Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Volleyball Enorm wichtiger Sieg für TSV

Von
Gegen den TV Rottenburg V stand der TSV Rottweil im Abwehrblock sehr gut. Foto: Estermann Foto: Schwarzwälder Bote

(hor). Ein erfolgreiches Heimspielwochenende absolvierten der TV Beffendorf und der TSV Rottweil – drei von vier Begegnungen wurden gewonnen. Beide Mannschaften stehen in der Tabelle unter den Top-Vier.

HERREN BEZIRKSLIGA TSV Rottweil – TV Rottenburg V 3:1 (25:20, 25:22, 23:25, 26:24). Mit dem wichtigen Sieg gegen den Tabellennachbarn rangiert Aufsteiger TSV Rottweil nach dem fünften Saisonsieg mit 16 Punkten auf dem vierten Platz und ist dem Ziel Klassenerhalt einen gewaltigen Schritt näher gekommen. Zunächst besiegten die Rottweiler in 97 Minuten reiner Spielzeit und nach sehr hartem Kampf Rottenburg V, was allerdings sehr viel Kraft für das zweite Spiel kostete.

"Mit zwei perfektem Sätzen gegen die U21 des Bundesligisten starteten wir hochkonzentriert in diesen Sonntag Nachmittag", zeigte Spielertrainer Oliver Stumpp auf. "Erst gegen Ende des extrem ausgeglichenen dritten Durchgangs beim 23:23 gewannen die Rottenburger, gegen die wir auswärts klar verloren hatte, plötzlich die Oberhand, so dass der dritte Satz für uns unnötig verloren ging."

Auch in Satz vier lag der TVR über 9:6, 15:12 und 19:16 immer in Führung, bevor durch mutige Aufschläge von Florian Friedrich und Vincent Mattes der Satz mit 26:24 von den Rottweilern noch gedreht wurde und überraschend drei Punkte eingesackt waren. Die Rottweiler wehrten dabei bei Stand von 22:24 zwei Satzbälle der Gäste ab. Insgesamt erreichte die Stumpp-Sechs in den vier Durchgängen 99:91-Spielpunkte. TSV Rottweil – TSV Blaubären Flacht II 1:3 (13:25, 25:20, 20:25, 20:25). Gegen die deutlich erfahrenere Mannschaft aus Flacht fanden die Rottweiler zunächst überhaupt nicht ins Spiel. Erst im zweiten Satz zeigte der TSV wieder Normalform. Im dritten Durchgang war Rottweil technisch und taktisch in allen Spielelementen ebenbürtig.

"Allerdings fehlte eindeutig bei zu vielen Spielern nach über drei Stunden Spielzeit die nötige Schnelligkeit, sowie die in dieser Sportart so wichtige Sprung- und Schlagkraft im Angriff", zeigte TSV-Coach Stumpp auf.

Als Flacht im vierten Satz zudem im Aufschlag immer weiter aufdrehte, ging bei den Rottweilern die Präzision verloren, "so dass wir verdient und ärgerlicher Weise ganz ohne Punkte dem Tabellennachbarn geschlagen geben mussten." Letztlich standen 78:95-Spielpunkte zu Buche. TSV Rottweil: Caspar Baum, Florian Friedrich, Philipp Friedrich, Roman Gruler, Simon Hauser, Willi Jurk, Marcel Keck, Vincent Mattes, Sebastian Mayer, Daniel Schmuck, Oliver Stumpp, Yannik Volkers.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.