Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Volleyball Abschlusstabelle mit Quotientenregel

Von
Auch in der kommenden Spielrunde trifft das Team des TSV Calw in der A-Klasse West auf die beiden Mannschaften des VfL Oberjettingen.Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder Bote

Der Volleyball-Landesverband Württemberg (VLW) hatte, was die Corona-Krise angeht, zeitnah reagiert und den Rundenspielbetrieb zum 12. März abgebrochen.

Das Problem, wie eine Saison, die sportlich nicht zu Ende gespielt werden kann, gewertet werden kann, hat das Präsidium des VLW auf Vorschlag des Landesspielausschusses inzwischen auf seine Weise gelöst.

Mit mathematischer Hilfe zu mehr Gerechtigkeit

Die Tabellenstände zum Zeitpunkt des Abbruchs werden mittels einer "Quotientenregel" (Anzahl Punkte/Anzahl Spiele) ermittelt. Dieser Quotient bildet die Sortierreihenfolge der Tabelle und ermittelt rechnerisch die Platzierung.

Dadurch sollen Mannschaften, die weniger Spiele ausgetragen haben nicht benachteiligt und Mannschaften, die mehr Spiele über die Bühne gebracht haben, nicht bevorteilt werden. Rechnerisch ergibt sich die Platzierung zum Ende des Spieljahres 2019/2020.

Bezirksliga adieu heißt es für die Damen des TV Oberhaugstett, die als Neuling die Spielrunde auf dem achten Tabellenplatz abgeschlossen und nur eine Mannschaft hinter sich gelassen haben.

Die Sollstärke der Bezirksliga West liegt bei neun Teams. Der Tabellenletzte und der Tabellenvorletzte steigen ab, da aus den beiden A-Klassen die Tabellenersten aufsteigen.

"Uns wurde die Möglichkeit genommen, in den letzten beiden Spielen noch den einen Punkt Rückstand aufzuholen", meint TVO-Trainer Ralf Kasten, der mit seiner Mannschaft gerne in der Bezirksliga geblieben wäre, aber auch der neuen Situation etwas Positives abgewinnt: "Jetzt geht’s wieder zurück in die A-Klasse. Dort dürfen wir uns auf die Derbys gegen den TSV Calw und den VfL Oberjettingen freuen."

Keine Auswirkungen hat das ungeplante Saisonende für die Mannschaften aus der Region, die in der A-Klasse 1 West der Damen angesiedelt sind. Der TSV Calw belegt Platz drei, gefolgt von der ersten Garnitur des VfL Oberjettingen. Der VfL Oberjettingen II ist Tabellensechster. Die Mannschaft der Spielgemeinschaft Deufringen/Simmozheim muss als Tabellenachter mit nur zwei Siegen aus zwölf Spielen absteigen.

Meister in der A-Klasse 1 West und damit Aufsteiger in die Bezirksliga ist der Renninger SC, gefolgt von den "Blaubären" TSV Flacht. Die mit der "Quotientenregel" ermittelte Abschlusstabelle sieht genauso aus wie die Tabelle bei Rundenabbruch.

Im Männerbereich nehmen derzeit keine Mannschaften aus dem Kreis Calw am Rundenspielbetrieb teil.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.