Bis auf den letzten Platz gefüllt: Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach Foto: imago/Nordphoto/nordphoto

Sportlich hat der 1. FC Köln beim 4:1 gegen Borussia Mönchengladbach ein Zeichen gesetzt. Mit seinen 50 000 Fans ebenfalls – leider in die völlig falsche Richtung, meint unser Sportredakteur Gregor Preiß.

Köln - „Spürbar anders“, lautet das Motto des 1. FC Köln. Voll daneben, möchte man dem FC und dem Kölner Gesundheitsamt entgegenhalten. Sie haben als einziger Standort an diesem Wochenende beim rheinischen Derby einer Vollauslastung zugestimmt. 50 000 Fans in einem Stadion in Zeiten, in denen die Intensivstationen ebenso voll ausgelastet sind, Patienten von der Bundeswehr in andere Bundesländer verlegt, Weihnachtsmärkte abgesagt werden und das Land geradewegs in den nächsten Lockdown steuert. Was für ein fatales Zeichen!

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€