Georg Habs hat für die Grünen im Landtag gesessen. Foto: privat/oh

1987 war Georg Habs einer der Aktivisten des Volkszählungs-Boykotts. „Wir waren hysterisch und hellsichtig zugleich“, sagt der 69-Jährige. Und was macht er diesmal?

Ob er das Bußgeld je hat zahlen müssen? Wohl eher nicht, glaubt Georg Habs – erinnert sich aber nicht mehr genau. Mehr als 35 000 Mark (17 900 Euro) hatte das Rechtsamt der Stadt Heidelberg damals ihm und fünf weiteren örtlichen Grünen-Funktionären in Rechnung gestellt. Sie hätten zugelassen, dass im Rhein-Neckar-Kreis zu einem Boykott der Volkszählung aufgerufen worden sei, lautete der Vorwurf. Habs war 1987 Landtagsabgeordneter. Trotzdem sei er nicht die „oberste Aufsichtsbehörde über die Meinungsfreiheit bei allen Grünen-Mitgliedern im Kreis“, begründete er damals seinen Einspruch gegen den happigen Bußgeldbescheid.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen