Volkshochschulleiter Jonas Reck freut sich auf ein Herbsemester ohne Lockdown. Foto: Cools

Herbstsemester: Die Volkshochschule Oberndorf startet am 20. September in eine neue Runde

Auf ein Herbstsemester ohne Lockdown freut sich die Volkshochschule Oberndorf. Am 20. September geht es los. Parallel schreitet die Digitalisierung in der Bildungseinrichtung immer weiter voran.

Oberndorf. "Im vergangenen Semester gab es eine lange Pause. Einiges konnten wir in die virtuelle Welt verlagern, aber einige Angebote sind auch ausgefallen. Die werden jetzt nachgeholt", verspricht Volkshochschulleiter Jonas Reck.

Im Oktober wird eine Reihe an interessanten Vorträgen geboten. Am 7. Oktober geht es unter dem Motto "Make Menopause matter" um die Wechseljahre, am 21. Oktober um das Thema "Solidarische Landwirtschaft", wie ein Zukunftsmodell aussehen könnte, und am 30. Oktober um eine kluge Baufinanzierung für alle, die sich auf ein Eigenheim vorbereiten. Neu ist ebenfalls ein Vortrag zum Energiesparen im Haushalt im November.

Freie Rede und "Signal"

Ein Workshop für "magische Eltern" oder Pädagogen, in dem man lernt, wie man für Kinder zaubert, wird im Februar 2022 angeboten. Neu ist ebenfalls ein Workshop für Lehrer, Erzieher und Eltern unter dem Namen "Theater und Humor im erzieherischen Alltag". Er findet am 24. Oktober statt.

Wie man souverän eine freie Rede hält, lernen die Teilnehmer am 16. November von Gerhard Hauser. Eine sichere Alternative zum Messengerdienst Whatsapp mit dem Namen "Signal" wird Interessierten derweil am 5. Oktober vorgestellt.

Großer Beliebtheit erfreue sich regelmäßig das Gesundheits- und Sport-Angebot, so Reck. Auch einige neue Sprachkurse hat die VHS im Repertoire, darunter ein Kurs "Spanisch für den Urlaub", zudem Kurse für die Kinder. Diese können beispielsweise Blüten- und Blättertattoos selber gestalten oder Bienenwachstücher selber herstellen. Auch sechs Online-Kurse werden geboten, darunter Sprach- aber auch Bewegungskurse, wie die Online-Gymnastik für jeden mit Übungen aus dem Yoga- und Pilates-Bereich.

Für die VHS-Kurse gilt die 3-G-Regel. Zudem wurde die Anzahl der Teilnehmer reduziert, damit der Abstand eingehalten werden kann. Auch nach eineinhalb Jahren Pandemie wird nicht ausschließlich auf Online-Kurse gesetzt. "Die VHS bleibt eine Präsenzeinrichtung, in der man voneinander und miteinander lernt und die von interkulturellen Begegnungen lebt", so Reck.

Dennoch habe man einige Online-Varianten als Notlösung erarbeitet, falls ein erneuter Lockdown kommen sollte. "So haben wir eine Ersatzlösung in der Hinterhand, die wir bei Bedarf heranziehen können", so der 36-Jährige.

Verunsicherung war groß

Dank des "Weiter.mit.Bildung@BW"-Programms schreite auch die Digitalisierung in der VHS Oberndorf immer mehr voran. So werde man voraussichtlich Anfang 2022 zwei digitale Lerntafeln und Lernlaptops erhalten. Rund 25 000 Euro erhält die VHS Oberndorf aus diesem Programm für die Jahre 2021 und 2022.

Während des Lockdowns habe man rund 40 Online-Angebote organisiert, die gut angenommen wurden. "Als es dann aber wärmer wurde draußen, hat man schon gemerkt, dass es die Leute wieder zu den Präsenzveranstaltungen zieht", sagt Reck.

Überrascht habe ihn der geringe Zulauf bei den Fitnesskursen an der frischen Luft. Er erklärt sich das mit einer gewissen Unsicherheit der Teilnehmer: "Als man wieder Präsenzveranstaltungen anbieten durfte, war die Zurückhaltung anfangs groß". Vielleicht sei auch manchem nicht klar gewesen, dass beispielsweise das Bodyworkout mit Zirkeltraining bei jedem Wetter stattfinde.

Mit dem Raumangebot im Schwedenbau komme man aktuell dank zugemieteter Möglichkeiten, etwa im Don-Bosco-Haus, gut klar. Jonas Reck vermutet nun eine gestiegene Nachfrage nach Integrationskursen.

In diesem Bereich habe man über die Corona-Zeit einen Einbruch erlebt, vermutlich aufgrund der geschlossenen Grenzen, so der VHS-Leiter. "Aber nach der Sommerpause wird wieder einiges los sein", prognostiziert er.

Rund 200 Vorträge und Kurse werden im Herbstsemester 2021 stattfinden. Das gesamte Programm ist online unter www.vhs-oberndorf.de abrufbar. Zudem liegen die Programmhefte unter anderem in den Rathäusern aus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: