Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Vöhringen "Umfeld muss Bescheid wissen"

Von
Senioren lauschen dem Vortrag.Foto: Link Foto: Schwarzwälder Bote

Vöhringen-Wittershausen. Als das Leben noch nicht von der Corona-Krise bestimmt wurde, trafen sich Anfang März die Frohes-Alter-Senioren zu einem geselligen Nachmittag im evangelischen Gemeindehaus.

Margot Link begrüßte mit Gedanken zu "Blüten in der Sonne". Pfarrer Oliver Velm hielt eine kurze Andacht.

Nach dem Kaffeetrinken referierte Margit Armleder-Spreter vom DRK-Ortsverein Rottweil zum Thema "Umgang mit Demenzkranken". Anzeichen für eine Demenzerkrankung seien, wenn das Kurz- oder Langzeitgedächtnis nicht mehr vorhanden sei, sich die Sprache verändere, die Motorik nicht mehr stimme, schilderte sie.

Die Referentin betonte, dass das nähere Umfeld über die Demenz auf jeden Fall Bescheid wissen müsse. Wichtig sei es, frühzeitig Hilfe zu holen. Das Rote Kreuz biete für Menschen mit Demenz spezielle Freizeitgestaltung, Begleitung und Betreuung an, informierte Armleder-Spreter.

Mit einem Gedicht über die unersetzlichen Senioren sowie einem Ständchen für die Geburtstagskinder mit musikalischer Begleitung durch Kuno Esslinger wurde der Nachmittag beendet.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.