Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Vöhringen Trümmerfeld auf A 81 nach schwerem Unfall

Von
Das Auto kam auf einer Wiese rechts neben der Autobahn zum Stehen. Foto: Heidepriem

Vöhringen - Ein 23-Jähriger hat in der Nacht auf Sonntag auf der A 81 Höhe Vöhringen einen schweren Unfall gebaut. Der junge Mann kam laut Polizei aufgrund stark überhöhter, nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke.

Autoteile verteilen sich auf Fahrspuren

Das Auto schleuderte über beide Fahrspuren und kam nach 300 Metern auf einer Wiese rechts neben der Autobahn zum Stehen. Hierbei beschädigte das schleudernde Auto mehrerer Verkehrszeichen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden große Teile des Motors, des Getriebes und weitere Fahrzeugteile herausgerissen und verteilten sich über alle Fahrspuren. Dies wurde einer 28-jährigen Autofahrerin zum Verhängnis. Ihr Wagen wurde von den Teilen getroffen.

Der 23-Jährige wurde schwer, die 28-Jährige leicht verletzt. Die beiden Verletzten wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.

Durch den Unfall entstand rund 10.000 Euro Sachschaden an der Fahrbahn sowie an der Autobahn-Befestigung. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden über rund 20.000 Euro.

Auto war möglicherweise technisch verändert

Laut Polizei gab es bei den ersten Ermittlungen Hinweise auf technische Veränderungen am Auto des Unfallverursachers. Diese könnten zu einer Erlöschung der Betriebserlaubnis des Wagens geführt haben. Das Auto wurde für weitere Untersuchungen beschlagnahmt.

Die Autobahn war in Fahrtrichtung Stuttgart für drei Stunden gesperrt. Der Unfall hatte sich gegen 1 Uhr ereignet.

Fotostrecke
Artikel bewerten
71
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.