Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Vöhringen Maßnahmen wirken

Von

Sulz. Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten sei auf Null zurückgegangen, stellte Bürgermeister Gerd Hieber bei der Gemeinderatssitzung am Montag fest. Das sei ein Verdienst von vielen. Die Maßnahmen seien von Verwaltung, Landratsamt und Gesundheitsamt koordiniert worden. Viele Kranke wurden wieder gesund, es seien aber auch Todesfälle zu beklagen. Pflegeheime und ein großer Betrieb waren, so Hieber, von den Ansteckungen betroffen. "Es gibt keine Garantie, dass es so bleibt", warnte er vor Neuinfektionen und appellierte an die Bürger, sich weiterhin diszipliniert zu verhalten.

Mittlerweile sind die Verordnungen nochmals gelockert worden. Das sei einerseits erfreulich, bedeute aber einen höheren organisatorischen Aufwand, teilte Hauptamtsleiter Hartmut Walter mit Blick auf Schulen und Kindergärten mit. So ist die Notbetreuung erweitert worden. In den Schulen seien es 35, in den Kindergärten 89 Kinder, die dieses Angebot in Anspruch nähmen. Reserveplätze müssten vorgehalten werden.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.