Regelmäßiger "Chilly-Go" in Wittershausen

Vöhringen-Wittershausen. Die gute Nachricht auf eine pfiffige Art und Weise an Jugendliche weiterzugeben, das haben sich Beate Kolb und ihre allesamt jungen Mitarbeiter zur Aufgabe gemacht.

Wie bringen wir junge Menschen in die Kirche? Wie können wir verhindern, dass nach der Konfirmation keiner mehr etwas mit der Kirche zu tun haben will? Diese und ähnliche Fragen standen am Anfang im Raum. Beate Kolb hegte schon lange den Wunsch, speziell für Teenager einen regelmäßig stattfindenden Gottesdienst zu gestalten.

Unter den jungen Mitgliedern der Gemeinde fanden sich schnell einige Jugendliche, die bereit waren, daran mitzuarbeiten. Danach folgte eine Idee der anderen.

Seit März lädt die Kirchengemeinde Wittershausen alle Teens der Klassen 7 bis 9 zu einer neuen Art von Kurzandacht ein. Jeweils am zweiten Freitag im Monat findet ab 18.30 Uhr in der Kirche in Wittershausen ein Gottesdienst statt, der sich einem besonderen Thema widmet: "Tierisch leben", "Nobody is perfect" oder "Der Tag, an dem mein Laptop starb" machen neugierig, um was es in den 30 Minuten geht.

Auch der Name lässt vermuten, dass es in der Kirche nicht immer so ernst zugeht, wie allgemein angenommen wird. "Chilly-Go" ist die Abkürzung für chilliger Gottesdienst mit Pep. Dabei steht das „Chilly“ sowohl für chillen (lässig ausruhen) als auch für die Würze der Chili-Schote.

Der nächste Chilly-Go findet am Freitag, 14. Juni, unter dem Motto "Angst, Stürme und andere Katastrophen" statt. Auch wer Lust hat, im Team mitzuarbeiten, ist herzlich willkommen.

Weitere Informationen: Beate Kolb, Telefon 92230.