Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Vöhringen Feuerdrachen aus der Taufe gehoben

Von
Sie wollen Verantwortung bei den "Feuerdrachen" übernehmen (von links): der stellvertretende Kommandant Michael Keck, Kreisjugendwart Sebastian Roming, Sabrina Jauch, Jugendfeuerwehrwart Jürgen Renz, Franziska Nägele-Bantle, Patrick Renz, Marleen Jauch, Carola Renz und Gesamtkommandant Raimund Jauch. Foto: ah Foto: Schwarzwälder Bote

Getragen von allen Mitgliedern der Gesamtwehr Vöhringen wurde jetzt im Rahmen der Jugendhauptversammlung die Kinderwehr "Feuerdrachen" gegründet. Die Resonanz auf eine Werbeaktion war überwältigend, 20 Kinder zeigten im Versammlungsraum im Feuerwehrmagazin ihr Interesse.

Vöhringen (ah). Damit stand der Gründungsversammlung nichts mehr im Wege. Im Kreis Rottweil ist es mittlerweile die achte Feuerwehr die den Kindern ein solches Angebot macht. Eingeladen waren Kinder vom fünften bis zum zehnten Lebensjahr. Später besteht die Möglichkeit, in die reguläre Jugendfeuerwehr zu wechseln.

Schon länger wird in Vöhringen darüber diskutiert, wie Kinder, die gerne in die Jugendwehr möchten, aber erst um die fünf Jahre und wenig älter sind, ebenfalls mitmachen können. Oft sind ältere Geschwister schon in der Jugendfeuerwehr. Diese gehen zu den wöchentlichen Übungsstunden und lernen schon früh, was es heißt, anderen Menschen zu helfen.

Ein wichtiger Aspekt der Aktion ist es sicher auch, die Kinder, die bisher zu jung waren, anzusprechen, so wie es auch Vereine aus den musischen und sportlichen Bereich tun und sich damit bereits ihre Mitgliedschaft sichern.

Mit Sabrina Jauch waren weitere Wehrfrauen und Wehrmänner wie Marleen Jauch, Franziska Nägele-Bantle, Patrick Renz und Julian Gauß bereit, sich zu engagieren. Außerdem stellte sich Carola Renz als Kindergärtnerin als weitere Betreuerin zur Verfügung. Marleen Jauch und Franziska Bantle-Nägele sind ausgebildete Krankenschwestern. Sabrina Jauch besuchte im Hinblick auf die Gründung der Kinderwehr "Feuerwehrdrachen" Jugendgruppenleiter-Lehrgang der Feuerwehrschule Bruchsal. Somit fühlt sie sich gerüstet für die gemeinsame Aufgabe.

Auch Bürgermeister Stefan Hammer war bei der Gründung dabei und zeigte sich begeistert vom Interesse der Kinder, die zunächst verstärkt spielerisch an den Dienst in der Feuerwehr herangeführt werden.

Schon vor etwas mehr als 20 Jahren, als in Vöhringen die Jugendwehr gegründet wurde, zeigte sich, dass dieser Schritt mehr als wichtig war. Die Jugendlichen wurden dort mit den Feuerwehraufgaben vertraut gemacht und waren dann beim Übertritt in die Aktivenwehr bereits ausgebildet.

Immer wieder war bei der Gründungsversammlung zu hören, so auch vom stellvertretenden Kommandanten Michael Keck sowie dem Abteilungskommandanten aus Wittershausen und Gesamtkommandant Raimund Jauch, wie wichtig die Nachwuchswehr ist. Mehr als die Hälfte der Wehrmänner in Vöhringen und Wittershausen kommen aus der Jugendwehr.

Natürlich werden die Kinder und Jugendlichen nicht bei ernsten Einsätzen herangezogen, aber es gibt viele Möglichkeiten, sie an die Inhalte aus dem Bereich des Brandschutzes heranzuführen. Dazu gehört die Brandschutzerziehung, die Kinder lernen, einen Notruf so abzusetzen, dass alle wichtigen Vorgaben enthalten sind. Es gibt die Feuerwehrgerätekunde, die Erste Hilfe und natürlich die Verkehrserziehung.

Dazu gehören auch viele kameradschaftliche Aktivitäten, es gibt Ausflüge, die sich zum Teil ebenfalls mit der Feuerwehr beschäftigen, aber auch Veranstaltungen wie Zeltlager und anderes. Solche Aktivitäten bietet der Landkreis an. Aus diesem Grund war auch der Kreisfeuerwehr-Jugendwart Sebastian Roming bei der Gründung dabei. Auch er sieht in der Gründung der Kinderwehr eine weitere Verstärkung, die zur Verbesserung der Gesamtsituation beiträgt.

Nach dem eigentlichen Gründungsakt gab es noch Kuchen und Brezeln für alle Anwesenden, die die Feuerwehr spendierte. Kinder und Eltern freuten sich über die Stärkung und auf den bevorstehenden Start am kommenden Montag um 17.30 Uhr im Feuerwehrmagazin.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.