Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Vöhringen Der "Traum vom Raum" geht endlich in Erfüllung

Von

Vöhringen. Der Kirchengemeinderat der evangelischen Kirchengemeinde Vöhringen blickt auf ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr 2018 zurück. Dies teilt er in einer Mitteilung an die Gemeinde mit.

Neben den normalen verwaltungstechnischen Belangen der Kirchengemeinde, die oft die Tagesordnung der Sitzungen füllen, gab es im abgelaufenen Jahr ein ganz besonderes Projekt: Nach mehrjährigen Überlegungen und Planungen ging mit dem Einbau eines multi-funktionalen Raums für einen Eltern-Kind-Bereich und das Kirchcafé der "Traum vom Raum" in Erfüllung.

Im Januar begann die Umgestaltung des Kirchenraumes in der Petruskirche, die am 6. Mai mit einem festlichen Einweihungsgottesdienst endete. Die Zeit des Umbaus war geprägt von vielen Gesprächen, Diskussionen, Entscheidungen, Arbeit und auch Hindernissen, mit denen sich der Kirchengemeinderat auseinandersetzen musste.

Nach der Fertigstellung war die "Box" ein Dauerthema in den Sitzungen: Es galt Gebrauchsanweisungen, Checklisten und mehr für den richtigen Umgang mit der Box auszuarbeiten und Einführungsgespräche mit Mitarbeitern zu führen. Inzwischen ist der Kirchengemeinderat froh und dankbar, den Umbau gewagt zu haben. Neben kritischen Stimmen hören die Räte auch immer wieder viel Positives über den neuen "Raum" in der Kirche.

Am 28. .Januar gab es eine Gemeindeversammlung zum Thema "Wie wünsche ich mir Gottes Gemeinde hier in Vöhringen?" Zu einem Gartenworkshop trafen sich interessierte Gemeindemitglieder mit Vertretern des Kirchengemeinderats am 21. April im Garten des Gemeindehauses, um über eine neue Grenzgestaltung nachzudenken. Die Umgrenzung des Gartens wird ein großes Projekt im Jahr 2019 sein und den Kirchengemeinderat weiter beschäftigen.

Unter dem Motto "Feuer und Eis" veranstaltete der KGR am 9. Juni ein abwechslungsreiches Mitarbeiterfest, bei dem auch der Umgang mit dem Feuerlöscher erprobt wurde. Am 29. September traf sich der Kirchengemeinderat zu einem Klausurtag auf dem Kloster Kirchberg zum Thema Gottesdienst. Dabei ging es unter anderem um die Gestaltung von Familiengottesdiensten und die Möglichkeiten, die der neue Raum für die Gottesdienstarbeit eröffnet.

Seit September 2018 nimmt der Kirchengemeinderat an einem Gemeindeberatungsprozess mit den Kirchengemeinderäten aus Wittershausen und Bergfelden teil, bei dem es um den Pfarrplan 2024 geht.

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.