Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Vöhringen Abenteuer pur bei besonderer Rallye

Von

Von Ingrid Vögele

Vöhringen. Abenteuer erleben und damit noch etwas Gutes tun, das können die nächsten 16 Tage Janine und Andreas Lampprecht aus Vöhringen. Heute starten sie von Hamburg aus zum "Baltic Sea Circle", einer ungewöhnlichen Rallye rund um die Ostsee.

In Hamburg beginnend geht es über Dänemark und Schweden ans Nordkap. Weiter durch Finnland, Russland und das Baltikum zurück, werden bei der Fahrt durch zehn Länder 7500 Kilometer zurückgelegt, und das alles ohne Navi. Nur Karte und Kompass werden befragt – wie früher, denn gefahren wird nicht auf Autobahnen. Überhaupt verzichten die Teilnehmer auf moderne Technik, denn die Autos müssen mindestens 20 Jahre alt sein und dürfen nicht mehr als 2500 Euro kosten.

Die Lampperts starten mit ihrem VW Scirocco GTX Baujahr 85 als "Roadstars" mit der Startnummer 64 unter 134 Teams. Der 30-jährige Berufspilot und freie Unternehmer aus Dornhan und die 29-jährige Unternehmensberaterin erfüllen sich mit ihrem spontanen Entschluss einen Traum. Erfahren hatten sie von dieser Möglichkeit über einen Kollegen von Janine Lampprecht. Vor vier Wochen heirateten die beiden, "und der Scirocco war ein Hochzeitsgeschenk", sagt sie schmunzelnd. Bereits der Start ist spannend, denn erst hier erfahren die Teilnehmer, welche Aufgabe sie täglich zu bewältigen und zu dokumentieren haben. So muss zum Beispiel ein Wikinger auf der Motorhaube des Autos fotografiert werden.

Dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt, es darf auch ein Playmobil-Männchen sein. Und immer gibt es Punkte. Zusatzpunkte erreicht man zum Beispiel durch "wildes Campen" statt eines Hotelbetts, oder wenn es gelingen sollte, Teil einer Hochzeitsgesellschaft zu werden. Zwei gemeinsame Stopps führen alle wieder zusammen, sonst ist jeder auf sich allein gestellt.

Nach der Rückkehr am 29. Juni in Hamburg winkt die große Siegerehrung, deren Modus noch unbekannt ist, denn die Rallye soll keinen Wettkampfcharakter bekommen.

Veranstalter ist der Superlative Adventure Club in der Hansestadt mit dem Hauptziel, verschiedene Hilfsprojekte zu unterstützen.

Das junge Paar entschied sich, über "Die Arche" notleidenden Kindern in Deutschland zu helfen. Um mitzumachen, mussten sie mindestens 750 Euro Spendengelder durch Sponsoren vorweisen, die dann dem Projekt zugute kommen.

"Die Arche" ist ein christliches Kinder- und Jugendwerk, das an 18 Standorten 3500 Kinder betreut.

Weitere Informationen: www.ja-roadstars.com

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading