Mit dem Fassanstich beginnt auch in diesem Jahr – wie schon 2023 – das Vöhrenbacher stadtfest. (Archivfoto) Foto: Stefan Heimpel

Diesen Freitag, 12. Juli, geht es um 20 Uhr im Zelt der Stadtkapelle los. Auch am Samstag und Sonntag ist wieder viel geboten.

Das Vöhrenbacher Stadtfest lädt zum 26. Mal zum Verweilen und Flanieren ein. Von Freitag, 12., bis Sonntag, 17. Juli, wird sich in der Adolf-Beermann-Straße wieder Stand an Stand reihen.

Die teilnehmenden Vereine, der Harmonikaverein, die Heimatgilde Frohsinn, der Kleintierzuchtverein, der Kraftsportverein, der Turnverein, die SG Hammereisenbach-Vöhrenbach, die Stadtkapelle, der Tennisclub und die Feuerwehr freuen sich, die Besucher mit Speisen und Getränken zu versorgen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. Ergänzt wird das kulinarische Angebot der Vereine durch türkische Speisen aus der „Ranch“ und auch der Getränkehandel Dorer beteiligt sich wieder.

Traditionell wird mit dem Fassanstich diesen Freitag um 20 Uhr im Zelt der Stadtkapelle der Startschuss für das dreitägige Spektakel gesetzt. Schirmherr ist Bürgermeister Heiko Wehrle, der mit dem zweiten Vorsitzenden der ARGE Vöhrenbacher Stadtfest Pascal Fink den Fassanstich übernehmen wird. Pascal Fink ersetzt ab diesem Jahr den langjährigen Geschäftsführer der ARGE Vöhrenbacher Stadtfest Georg Winker als Co-Vorsitzenden und Mitorganisator.

Musik und Tanz auf der Bühne

Das Rahmenprogramm wird durch tänzerische und musikalische Programmpunkte auf Showbühne ergänzt. Zur Unterhaltung der jüngeren Besucher gibt es das Kinderkarussell vom Turnverein und das Stadtfestbähnle dreht seine Runden. Beim Kinderspiel können Kinder für einen Euro an den Ständen an Spielen teilnehmen.

Am Samstag beginnt das Stadtfest um 12 Uhr und am Sonntag mit dem Frühshoppen um 11 Uhr.