Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Vöhrenbach/Unterkirnach Quad-Fahrer nach Unfall weiterhin in Lebensgefahr

Von
Schwere Verletzungen erlitt ein Quadfahrer bei einem Unfall auf der Landesstraße 173 zwischen Vöhrenbach und Unterkirnach. Foto: Sprich

Vöhrenbach/Unterkirnach - Der 26-jährige Quad-Fahrer, der am Samstagnachmittag bei einem Unfall auf der L 173 zwischen Unterkirnach und Vöhrenbach lebensgefährlich verletzt wurde, ist nach wie vor in einem kritischen Zustand. Polizeisprecher Dieter Popp sagte gegenüber schwarzwaelder-bote, dass der junge Mann nach wie vor in Lebensgefahr schwebe. "Infolge dieser Verletzung muss man mit dem Schlimmsten rechnen", so Popp.

Der junge Mann war am Samstag zusammen mit zwei weiteren Freunden auf einer Tour mit ausgeliehenen Quads, eher es zu dem schweren Unfall kam. Doch wie konnte es zu dem Unglück kommen? Ungeklärt ist bisher die Frage, ob das Quad möglicherweise mit technischen Mängeln ausgeliehen wurde. Fakt ist: "Das Quad wird derzeit von einem Sachverständigen geprüft und angeschaut", war von Dieter Popp zu erfahren.

Etwa eineinhalb Kilometer vor der Unfallstelle hatten die drei Quad-Fahrer angehalten. Dabei habe der später Verunglückte erklärt, dass das von ihm benutzte Quad möglicherweise defekt ist und ständig nach links ziehe. Das Fahrzeug jedenfalls wurde polizeilich sichergestellt. Ein Ergebnis des Gutachters liegt noch nicht vor. 

Ihre Redaktion vor Ort Furtwangen

Jürgen Liebau

Fax: 07723 4522

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.