Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Vöhrenbach Ortschaftsrat hält Asylkritik für völlig überzogen

Von

Als "völlig überzogen" bewertete der Ortschaftsrat in seiner jüngsten Sitzung die Darstellung über die Unterbringung von Asylbewerbern durch den Jobclub-VS.

Vöhrenbach-Urach (ket/li). Auch die Aussage, dass sich die Asylbewerber durch die Demonstration für den Radweg verängstigt fühlten sei nicht nachvollziehbar. Hier hätten sich die Asylbewerber auch auf Englisch verständigen können, um was es eigentlich geht. Die vom Jobclub kritisierte nicht vorhandene Mobilität sei auch nicht richtig dargestellt worden. Vielmehr seien den Asylbewerbern von einem Tag auf den anderen Fahrräder zur Verfügung gestellt worden, so dass damit Einkäufe und andere Termine zu erledigen waren und auch zugemutet werden könnten. Den Worten des Leserbriefes, den der Vöhrenbacher Alexander Schneider vor kurzem verfasste, will sich der Uracher Ortschaftsrat deshalb komplett anschließen. In dem Leserbrief bezweifelte Schneider das Asylrecht der sechs Nigerianer, die im Uracher Gemeindehaus untergebracht sind und warf ihnen vor, unser Sozialsystem und den sozialen Frieden massiv zu belasten.

Artikel bewerten
3
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.