Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Vöhrenbach Leiden beim Zahnarzt, Erlebnisse im Kongo

Von

Vöhrenbach (mh). Vor zwölf Jahren hat die damaligen Elferratspräsidentin Ingrid Bölle den Moritatenwettbewerb am Fastnachtsonntag wieder eingeführt. Heute ist dieses Ereignis nicht mehr aus dem Fastnachts-Programm der Heimatgilde wegzudenken.

Zahlreiche Gruppen zogen auch in diesem Jahr wieder durch die sehr gut besuchten Gaststätten und erfreuten mit ihren Geschichten und ihrem Gesang die Zuhörer.

So beispielsweise die Schwestern Antonia Ketterer und Martina Hummel als Elmex und Aronal. Sie berichteten von den Leiden, die man bei einem Zahnarztbesuch ertragen muss.

Werner Frank, Sven Schätzle, Antal Zöge und Hugo Neumaier machten Vorschläge für eine "Aufpeppung" der Elferratskostüme.

Die Jungnarren des Harmonikavereins um Rüdiger Hirt berichteten von ihren Erlebnissen im Kongo und Jürgen Wolfer mit seiner Gruppe sang das "traurige Lied von Europa", bei dem so ziemlich alle namhaften Politiker zu Wort kamen.

Im Stadtcafé Stiller sorgten zudem die als Ärzte verkleideten Symbadischen Senfoniker für Stimmung.

Ihre Redaktion vor Ort Furtwangen

Jürgen Liebau

Fax: 07723 4522

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.