Einstimmig bestätigt die Vertreterversammlung der Volksbank in der Region in der Rottenburger Festhalle die Verschmelzung mit der VR-Bank Dornstetten-Horb. Foto: Andreas Straub

Einstimmig hat die Vertreterversammlung der Volksbank in der Region die Übernahme der VR-Bank Dornstetten-Horb beschlossen.

Die Volksbank in der Region ist wirtschaftlich erfolgreich und wächst. Klares Ergebnis am Montagabend in der Rottenburger Festhalle: Von 181 anwesenden Mitgliedervertretern stimmten bei einer Enthaltung 180 für die Übernahme der VR-Bank Dornstetten-Horb. Damit ist der Weg für die Verschmelzung der Banken frei, die juristisch rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres erfolgt. Bereits am 15. Mai stimmten die Mitgliedervertreter aus Dornstetten-Horb mit 99,17 Prozent zu. „Ein schöner Vertrauensvorschuss“, wie Aufsichtsratsvorsitzende Ingrid Zech sagte.