Matthias Jendryschik (von links), Gabriele Spiegelberg, Simone Haug, Stefan Laufer, Michael ­Moser und Dieter Scheu präsentieren die geplanten Projekte im Kurgarten. Foto: Meene Foto: Schwarzwälder Bote

Kultur: Konzerte und Kunsthandwerkermarkt im Grünen

Ab dem 20. Juni startet der Kurgarten in den "Sommer in VS". Konzerte, Theateraufführungen und der Kunsthandwerkermarkt werden den grünen Platz in diesem Jahr beleben.

Villingen-Schwenningen. Ganz unter dem Motto "im Grünen" sind in diesem Jahr die unterschiedlichsten Veranstaltungen im Villinger Kurgarten geplant. Seit der Gründung des Freundeskreises Kurgarten vor vier Jahren war klar, "es muss wieder mehr Leben in den Kurgarten kommen", erzählt Michael Moser, Geschäftsführer des Seniorenrats und Engagierter im Freundeskreis.

Schon seit einigen Wochen ist der Garten, der 1934 angelegt wurde, wieder hergerichtet und wartet auf seine Besucher. Hierfür wurden die Figuren rund um die Grünfläche "aus dem Winterschlaf erweckt" und neu-gestaltete Plakate aufgehängt, informiert Matthias Jendryschik, Geschäftsführer von Wirtschaft und Tourismus Villingen-Schwenningen (WTVS). Stefan Laufer und sein Team waren zuständig für die Bepflanzung und das Grünflächenmanagement. Und auch das Infektionsgeschehen im Kreis spielt mit – jetzt steht dem Sommer im Kurgarten kaum mehr was im Wege.

Das Konzert "Sommerfrische" leitet in Kooperation mit der Musikakademie den Start in das Programm im Grünen am 20. Juni ein. 100 Besucher erlaubt das Landratsamt Pandemie-bedingt auf dem Vorplatz der Konzertmuschel. Der Eintritt ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich, allerdings müssen die Besucher eines der drei Gs erfüllen. Das heißt: Am Eingang ist entweder ein tagesaktueller negativer Corona-Test, ein Nachweis für eine nicht länger als sechs Monate zurückliegende Infektion oder einen vollständigen Impfnachweis vorzuzeigen.

Doch wer keine dieser drei Kriterien erfüllt, kann trotzdem an der Live-Musik teilhaben, verrät Moser. Wer sich außerhalb des Vorplatzes, also direkt im Kurpark aufhält, muss keinen dieser Nachweise erbringen. Dies sei vom Landratsamt bestätigt worden. Hier werden bei schönem Wetter Liegestühle für die Musikbegeisterten bereit stehen.

Und auch der beliebte Kunsthandwerkermarkt, der im vergangenen Jahr ausfallen musste, wird in diesem Jahr zum 13. Mal stattfinden. Pandemie-bedingt können sich die Besucher täglich in eines der vier Zeitfenster eintragen, in denen jeweils 200 Personen zeitgleich erlaubt sind. Für viele Künstler sei der Markt am 3. und 4. Juli die erste große Möglichkeit seit vielen Monaten, wieder tätig zu werden, erzählt die Vorsitzende von VS-Mosaik, Gabriele Spiegelberg. Die Resonanz sei bereits im Vorfeld großartig, sowohl Künstler als auch Besucher freuen sich auf die Veranstaltung, verrät sie.

In diesem Jahr sind alle Veranstaltungen im Kurgarten ein Teil der Reihe "Sommer in VS". Nähere Informationen sind auf der neuen Website www.kurgarten-vs.de zu lesen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: