In der Färberstraße kam es in zwei Lokalen zu Corona-Ausbrüchen.  Foto: Eich

In zwei Lokalen in der Färberstraße kam es in den vergangenen Wochen zu einer zweistelligen Zahl von Infektionen. In einem Fall soll laut Behörden ein so genannter Superspreader unterwegs gewesen sein.

Villingen-Schwenningen - Das Nachtleben in Villingen brummt – dem feiernden Volk ist die lange Abstinenz anzumerken. Die Kneipen und Bars durften sich deshalb in den vergangenen Wochen über zahlreiche Kundschaft freuen. Doch das ausgelassene Feiern zeigte im September auch seine Schattenseiten: Das Gesundheitsamt bestätigte auf Anfrage des Schwarzwälder Boten, dass es an zwei Wochenenden zu Corona-Ausbrüchen gekommen war. Entsprechende Gerüchte geisterten bereits einige Tage in der Stadt umher.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€