Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingendorf Neue Halle sorgt für weiteren Klassenraum

Von

Villingendorf. Für die Villingendorfer Grund- und Werkrealschule ist der Bau der neuen Mehrzweckhalle ein doppelter Glücksfall. Durch die Nähe zur Schule kann der Neubau unproblematisch für den Sportunterricht genutzt werden. Gleichzeitig soll für die Schüler eine Mensa im Gebäude eingerichtet werden. Aktuell befindet sich die Mensa im Schulgebäude in einem Souterrain-Raum.

"Unsere Mensa wurde 2007 für 25 Schüler konzipiert. Das ist viel zu klein für die jetzigen Bedürfnisse", erklärt Schulleiter Rainer Kropp-Kurta. Denn die Zahl der Schüler sei in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Hatte die Grund- und Werkrealschule im Jahr 2013 noch 202 Schüler, sind es jetzt 380. Die größere Mensa wird also dringend benötigt. Nach der Fertigstellung des Neubaus kann der bisher als Mensa genutzte Raum anderweitig verwendet werden, für Kropp-Kurta ein "netter Nebeneffekt". Angesichts des Bedarfs würde der Raum, der ungefähr eineinhalb Klassenzimmern entspreche, "wie von einem Schwamm aufgesogen."

Konkrete Pläne für die Nutzung des hinzugewonnenen Raumes gebe es noch nicht. Laut Kropp-Kurta gebe es Überlegungen, dort ein neues Fachbereichs-Klassenzimmer für den Musik- oder Kunstunterricht zu schaffen. Auch eine, möglicherweise gleichzeitige, Nutzung als Aufenthaltsraum für die Schüler sei denkbar.

Noch ist für diese Überlegungen Zeit. Schließlich war diesen Montag erst der Spatenstich für die neue Mehrzweckhalle.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.