Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingendorf Frohe Weihnachten für 42 Mitarbeiter

Von
Guter Dinge: Kaufmännischer Geschäftsführer Horst Schneider (links) und technischer Geschäftsführer Rainer Harter vor dem Firmengebäude der "Hirschmann GmbH". Foto: Kurz

Villingendorf - Insolvenzverwalter Harald Schwartz überbrachte die erlösende Nachricht: "Für die 42 Mitarbeiter gibt es frohe Weihnachten." Die Hirschmann-Gruppe aus Fluorn-Winzeln habe laut Pressemitteilung das Unternehmen der insolventen JauchSchmider GmbH & Co. KG übernommen.

Liquiditätsprobleme brachten die Villingendorfer "High-Tech"-Schmiede "JauchSchmider" in Nöte. Harald Schwartz und Dean Didovic führten das Unternehmen seit Mitte August weiter. "Die Mitarbeiter waren trotz der wirtschaftlichen Lage sehr motiviert. Die hervorragenden fachlichen Qualifikationen der Belegschaft standen immer außer Zweifel", so Insolvenzverwalter Schwartz.

Mit Wirkung vom 1. Dezember gründete die Hirschmann-Gruppe über ihre Muttergesellschaft, der "HM Holding GmbH", die "JS GmbH". Sie führe nun nahtlos die Geschäfte der insolventen JauchSchmider GmbH & Co. KG fort.

Alle bisherigen Mitarbeiter wurden übernommen, ein langfristiger Mietvertrag sichere den Standort Robert-Bosch-Straße 15 in Villingendorf. "Im Bereich der ein- und mehrachsigen Rundteiltische und auch Rotierspindeln können nun die langjährigen Erfahrungen der ›Hirschmann GmbH‹ in Fluorn-Winzeln und der neugegründeten Schwestergesellschaft ›JS GmbH‹ in Villingendorf gebündelt werden", wird mitgeteilt. Und: "Die Synergieeffekte sollen den Kunden in Form einer verbesserten Leistungsfähigkeit zugute kommen. Durch die Vertriebstöchter und Vertragspartner im In- und Ausland sind wir weltweit präsent."

"JS" sei seit 30 Jahren auf Metallteile von höchster Präzision spezialisiert – vom Turbinen-Teil eines Verkehrsflugzeugs bis zum filigranen Implantat aus der Medizintechnik. Dazu kommen Entwick- lung und Fertigung von Rundteiltischen und Rotationsspindeln. Wann immer Standard-Maschinen ein technisches Problem nicht optimal lösen können, entwickele, konstruiere und fertige "JauchSchmider" und jetzt "JS" individuelle Sondermaschinen mit passender Antriebstechnik, Zuführung/Roboting und Elektroengineering.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.