Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingendorf Film zur Erinnerung bekommt jeder Jugendliche überreicht

Von
Mit dem Abschlusszeugnis in der Hand geht es hinaus ins Land, beziehungsweise ins weitere Leben: Entlassschüler der Villingendorfer Werkrealschule. Fotos: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Villingendorf. "Singen kann Lynda Cullen sogar noch besser als Gitarre spielen, aber sie darf es heute nicht", begrüßte Rektor Rainer Kropp-Kurta die Entlassschüler aus den Klassenstufen 9 und 10 nach einem einleitenden In­strumentalstück der irischen Englischlehrerin.

Die Verantwortlichen der Grund- und Werkrealschule Villingendorf seien aber glücklich, dass nach einem Schuljahr mit Schulschließung und Fernunterricht nun zumindest eine würdige Zeugnisausgabe mit persönlicher Note möglich sei.

Es war alles ein wenig anders, als bei vorhergegangenen Entlassfeiern: keine Eltern, Abstandsgebot, kein obligatorisches Händeschütteln, keine große Sause. Aber es gab auch besondere Gäste. Bürgermeister Marcus Türk und der Elternbeiratsvorsitzende Jan C. Rolli verabschiedeten die Schüler des "Corona-Jahrgangs" persönlich.

Die frisch gewählte Vorsitzende des Schulfördervereins, Simone Drossel, vergab den Sozialpreis an Laura Pie­truszka, Carmen Schlosser und Ekin Su. Das Trio habe sich in besondere Weise und nachhaltig für die Schulgemeinschaft engagiert. Mit Robin Hengstler zum Quartett ergänzt, bat Schulamtsdirektorin Sabine Rösner (Schulamt Donaueschingen) die vier Schüler zu sich.

In einer kleinen Laudatio würdigte Rösner die Leistungen dieser Zehntklässler, die mit ihrem besonderen Engagement in den Wahlpflichtfächern Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft und Informatik, aber auch weit darüber hinaus, zu den Landes-besten des Jahrgangs gehör-ten.

Sie überreichte jeweils einen vom Kultusmini­sterium und der Akademie für innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken beziehungsweise der Stiftung Würth ausgelobten Landespreis Werkrealschule, der normalerweise im Rahmen einer Feierstunde im Neuen Schloss in Stuttgart durch die Kultusministerin Susanne Eisenmann ausgehändigt worden wäre.

Das Lehrerteam hatte einen Film gedreht mit ernsten Gedanken, guten Wünschen und amüsanten Rückblicken. Schließlich wurde auf bewegten Bildern eine besondere Verabschiedung gebannt: Das Kollegium ließ für die scheidenden Schüler bunte Luftballons in den Villingendorfer Himmel steigen.

Dieser Film wurde auf einem Datenstick mit Schullogo allen Entlassschülern – zusammen mit ein paar persönlichen Worten durch die Klassenlehrkräfte Marion Bader (9a), Gordian Hoferer (9b), Tor­sten Zühlsdorff (10a) und Markus Birkenmaier (10b) – und den Zeugnissen übergeben.

Die erbrachten Leistungen waren auch jenseits der vier Landespreise und der drei Sozialpreise beachtlich. Shaza Kirawan hatte zudem den Wirtschaftspreis der Kreissparkasse Rottweil erhalten. Und es wurden 14 Belobigungen (Notenschnitt 2,0 bis 2,4) sowie 13 Preise (Notenschnitt 1,0 bis 1,9) ausgesprochen. Die Absolventen: Hauptschulabschluss Gemeinde Bösingen: Meric Dönmez, Lena Hafermann (Lob), Benedikt Held, John Pfeifer, Simon Strub (Lob), Eren Su, Jennifer Wagner, Maximilian Wagner; Gemeinde Dietingen: Devin Glanz, Gloria Isaak, Luis Meissner (Lob), Yannik Ruml (Lob), Lukas Skok; Gemeinde Epfendorf: Lenny Glatthaar (Preis), Vanessa Kensbock (Preis, Sozialpreis), Julian Schneider; Stadt Oberndorf: Daniela Pfahl; Stadt Rottweil: Sarah Hetzel (Preis); Stadt Schömberg: Anika Krüger (Lob), Judith Krüger; Gemeinde Villingendorf: Isabella Aigeldinger, Annika Banholzer (Preis), Fabienne Braun, Rubén Delgado (Preis), Nicole Enns (Lob), Lena Gwinner (Preis), Joshua Hagen Hahn, David Hörr (Preis), Jessica Müller (Lob), Maximilian Steinke (Lob), Lara Wagner (Lob) und Justin Wiens. Mittlerer Bildungsabschluss Gemeinde Bösingen: Ekin Su (Lob, Sozialpreis, Landespreis Werkrealschule); Gemeinde Deißlingen: Dustin Völter; Gemeinde Dietingen: Annika Grünwald (Preis), Tamina Hug (Lob), Carmen Schlosser (Preis, Sozialpreis, Landespreis Werkrealschule); Gemeinde Epfendorf: Josija Kellinger; Stadt Oberndorf: Jana Krause, Beatrice-Georgiana Matache; Stadt Rottweil: Ian Bueno Ruiz (Preis), Paul Finger, Hasan Mahmoud (Preis), Robin Hengstler (Lob, Landespreis Werkrealschule), Shaza Kirawan (Preis; Wirtschaftspreis der Kreissparkasse Rottweil), Jessika Lan, Leon Rädle; Stadt Schramberg: Maxim Hettinger; Gemeinde Villingendorf: Jamie Holzer, Laura Pietruszka (Preis, Sozialpreis, Landespreis Werkrealschule), Anja Scheuermann (Lob), David Wirt; Gemeinde Zimmern: Shpend Ademaj, Jennifer Amann, Daniel Gaiser, Benjamin Jauch, Leon Rall und Kim Naomi Schlesier (Lob).

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.