Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingendorf Alle Appartements bereits reserviert

Von
Gemeinsam wird der zweiten Bauabschnitt des "Betreuten Wohnens" in Villingendorf auf den Weg gebracht. Foto: Schmidt Foto: Schwarzwälder Bote

Nach der Infoveranstaltung rollten die Bagger. Mit dem symbolischen Spatenstich wurde der zweite Bauabschnitt des "Betreuten Wohnens" in Villingendorf auf den Weg gebracht.

Villingendorf. Die Bewohner des bestehenden Bauabschnitts machten es sich auf dem überdachten Außenzugang zu ihren Wohnungen bequem. Von dort oben können sie den Baufortschritt des zweiten Bauabschnitts bestens beobachten. Und sich gegebenenfalls an die neue Situation gewöhnen.

Zwölf Jahre gehörte ihnen das Gartengrundstück allein. Mit der Fertigstellung des Gebäudes, dass sich in L-Form an den bestehende Bau einfügt, fehlt ein Großteil des gewohnten Grüns, aber es kommen 13 neue Nachbarn hinzu. Geschäftsführer Matthias Günther (FWD Hausbau) hofft und glaubt daran, dass die Häuser mit ihren Bewohnern zusammenwachsen. Seine Erfahrung aus anderen Projekten dieser Art bestätige, dass das Konzept des selbständigen Wohnens unter einem gemeinsamen Dach greife und das Betreuungsangebot und die unmittelbare Versorgung im Haus Vertrauen und Geborgenheit vermitteln könne. Das Interesse an der Einrichtung ist enorm. Bei der Infoveranstaltung, eine Woche vor dem Spatenstich, fehlte es an Stühlen. Die noch wenigen freien Wohnungen konnten rasch vergeben werden. "Alle Appartements sind inzwischen reserviert", sagte Günther.

Vom Angebot angetan zeigte sich Bürgermeister Marcus Türk. Der Wunsch, im Heimatort bleiben zu können, gewinne zunehmend an Bedeutung, betonte er. Dies mit einem Betreuungsangebot in der eigenen Wohnung, verbunden mit Privatsphäre und Eigenständigkeit, bedeute Komfort und Lebensqualität innerhalb einer Hausgemeinschaft, die soziale Kontakte und ein fürsorgliches Mitein­ander ermöglichen und fördern würden, lobte Türk die Projektentwickler.

Der Sozialstation St. Martin dankte er für Initiierung der Tagespflegeeinrichtung im unteren Stock des Neubaus und der Sozialgemeinschaft Villingendorf für ihr langjähriges Engagement in der bestehenden Wohnanlage und für die Übernahme der Betreuung im zweiten Bauabschnitt.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.