Möglicherweise war bei dem schweren Unfall auf der Schwenninger Steig ein weiteres Fahrzeug beteiligt. Foto: Marc Eich

Anzeichen auf weitere Beteiligung am Rennen verdichten sich. Staatsanwaltschaft ermittelt wieder.

Villingen-Schwenningen - Nach dem Urteil im Prozess gegen den Todesfahrer von der Schwenninger Steig hat die Staatsanwaltschaft wieder Ermittlungen aufgenommen. Denn nun wird zwei jungen Männer vorgeworfen, an einem Rennen beteiligt gewesen zu sein - und die saßen am Mittwoch sogar im Zeugenstand. Warum sich der mutmaßliche Fahrer verraten haben könnte und was es für neue Hinweise gibt, lesen Sie in unseren (SB+)-Artikel.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: