Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Zur Marktzeit klingt wieder die Silbermann-Orgel

Von

Gerhard Gnann aus Staufen spielt wieder an der rekonstruierten Villinger Johann-Andreas-Silbermann-Orgel von 1752.

VS-Villingen. Die nächste "Orgelmusik zur Marktzeit" an der rekonstruierten Villinger Silbermann-Orgel von 1752 wird von Gerhard Gnann aus Staufen bei Mainz gespielt. Das halbstündige Konzert findet in der kommenden Woche am Samstag, 10. November, wie gewohnt von 11 bis 11.30 Uhr in der Benediktinerkirche statt. Zur Aufführung kommen Werke von Pedro de Araujo, Pablo Bruna und Guy Bovet. Gerhard Gnann wurde 1962 in Bad Buchau geboren und studierte Orgel, Cembalo und Kirchenmusik in Freiburg, Amsterdam und Basel. Zu seinen Lehrern zählten Ludwig Doerr, Ton Koopman, Ewald Kooiman und Guy Bovet. Er war mehrfach Preisträger bei internationalen Wettbewerben, unter anderem gewann er 1993 den Großen Preis "Dom zu Speyer". Von 1994 bis 1997 war er Bezirkskantor der Erzdiözese Freiburg mit Sitz in Münstertal und gründete dort die Reihe "Konzerte in St. Trudpert". 1997 wurde Gerhard Gnann als Professor für künstlerisches Orgelspiel an die Hochschule für Musik der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz berufen. Die Konzertreihe erfreut sich in ihrem nun bereits 17. Jahr ungeschmälert großer Beliebtheit in der Region aufgrund des herrlichen Klanges der im Jahre 2002 fertig gestellten Rekonstruktion der Villinger Silbermann-Orgel von 1752, welche die Zuhörer begeistert. Das halbstündige Konzert am Samstag, 10. November, beginnt um 11 Uhr , der Eintritt ist frei.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading