Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Wochenende lockt zum Sprung ins Freibad

Von
Mit einem tollen Sprung hechten die Schwimmer ins Tannheimer Freibad. Foto: Eich Foto: Schwarzwälder Bote

Bei über 30 Grad ist es den allermeisten zu heiß, um irgendetwas zu unternehmen. Da bietet sich ein Besuch im Kneippbad oder im Tannheimer Freibad geradezu an. Doch wie sieht es bei beiden Bädern dieses Jahr mit den Besucherzahlen aus?

VS-Tannheim/Villingen. Zum Wochenende erwarten die Meteorologen wieder tolles Badewetter, ideal für die Bäder in Tannheim und Villingen, deren Einnahmen wetterabhängig sind. Bereits vor Beginn der Sommerferien wurde die Doppelstadt von einer Hitzewelle überrollt. Das Kneippbad, bei dem das Wasser des Schwimmbeckens mindestens 23 Grad beträgt, konnte in der Kalenderwoche 26, also vom 24. bis 30. Juni, einen neuen Besucherrekord vermerken: So wurde von der "Bäder Villingen-Schwenningen GmbH (BVS)", bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke, ein neuer Rekord mit 14  211 Badegästen verzeichnet. Das waren soviele wie noch nie seit Einführung der elektronischen Aufzeichnungen vor rund 18 Jahren. Außerdem wurde in der gleichen Woche, genauer am 26. Juni, ein neuer Tagesrekord mit 2932 Besuchern gezählt.

Weniger stark sehen die Zahlen seit Beginn der Sommerferien von Ende Juli bis zum 13. August aus: 4543 Menschen besuchten das Kneippbad. Das Neckarbad in Schwenningen zählte im gleichen Zeitraum 5954 Gäste.

Zum Vergleich: Vergangenes Jahr wurden in den beiden Kalenderwochen 31 und 32 zusammen 14 263 Besucher im Kneippbad gezählt, davon alleine 10 226 Gäste in der 31. Kalenderwoche. Dies lag an der, in diesem Zeitraum herrschenden Hitzeperiode, im Jahr 2018.

Vergleicht man die diesjährigen Besucherzahlen mit denen der vergangenen fünf Jahre in der gleichen Zeitspanne, so bewegen sich die diesjährigen mit 39 054 Badegästen im oberen Bereich.

Das Tannheimer Freibad konnte in diesem Jahr bis zum Ende der vergangenen Woche 11 400 Besucher im Verlauf von 50 Öffnungstagen verzeichnen. Laut den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Tannheimer Einrichtung war es bis zu den Sommerferien ein guter Sommer. Jedoch sei das Freibad bei schlechtem Wetter geschlossen, da es ein "Schönwetterbad" sei. Das Freibad in Tannheim, das durch ehrenamtliche Mitglieder des Fördervereins des Bads "am Leben erhalten wird", ist schon seit geraumer Zeit auf Spenden angewiesen. Laut den Verantwortlichen des Freibads würden kleine und große Spenden laufend eingehen, was die Badbetreiber sehr freuen würde.

Das Freibad in Tannheim soll offiziell noch bis zum letzten Sonntag vor Schulbeginn, dem 8. September, geöffnet haben. Die Bad-Verantwortlichen betonen, dass das Freibad bei schönem Wetter durchaus noch länger geöffnet gelassen werde. Vor zwei Jahren zum Beispiel hatte das Tannheimer Freibad als einziges in der Umgebung noch länger geöffnet.

Auch das Villinger Kneipbad wird bis zum 8. September für Badegäste offen stehen.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.