Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Wiedersehen mit Pater Jose Emprayil

Von
Elas Emminger, Pfarrsekretärin Regina Hildebrand und Pater Jose genießen zusammen mit vielen anderen Menschen, den erinnerungsträchtigen Nachmittag im Fischbacher Pfarrhaus. Fotos: Bantle Foto: Schwarzwälder Bote

Mit Pater Jose Emprayil konnten Annette Flaig und Carla Stricker vom Gemeindeteam der Fisch­bacher Kirchengemeinde, im Beisein zahlreicher mit dem Pater befreundeter Fischbacher, einen ganz lieben Theologen im Pfarrhaus begrüßen.

Niedereschach-Fischbach. Pater Jose, der zwischenzeitlich in Engen wirkt, war zwar nur ein Jahr lang vertretungsweise Pfarrer in Fischbach, hat aber in dieser Zeit die Herzen der Fischbacher Katholiken mit seiner freundlichen und bescheidenen Art, quasi im Sturm, erobert. Vor diesem Hintergrund stand außer Frage, dass die gemütliche Kaffeerunde stattliche Ausmaße angenommen hatte.

Doch nicht nur die anwesenden vielen Fischbacher, sondern auch Pater Jose waren hoch erfreut über das Wiedersehen. Der Pfarrer steht seit seinem Weggang nach Engen immer noch in Kontakt mit seinen Fischbacher Freunden und freute sich riesig über die Einladung.

Damit möglichst viele Menschen die Gelegenheit nutzen konnten, den beliebten Geistlichen wieder einmal sehen zu können, wurde die Kaffeetafel in den großen Räumen im Pfarrhaus in Fischbach gedeckt.

Pater Jose war begeistert und nahm sich die Zeit, die mit an der Tafel sitzenden Menschen rundherum persönlich zu begrüßen. Dabei führte er viele Gespräche, die ihm sehr am Herzen lagen.

Fotos von der Primiz von Thomas Stricker

Zudem wurden Fotos von der Primiz und von der Priesterweihe des Fischbacher Bürgersohnes Thomas Stricker gezeigt. Auch Stricker, der derzeit im Urlaub zu Hause in Fischbach weilt, hat die Gelegenheit genutzt und kam ins Pfarrhaus.

Am Ende des Nachmittages gab es als Dank von den Anwesenden eine kleine Spende, die Pater Jose für seinen Orden "Eucharistische Missionare" zur weiteren Verwendung mitgegeben wurde. Der Orden unterstützt unter anderem ein Schul-Projekt mit angeschlossenem Internat im Norden Indiens. "Es war ein gemütlicher Nachmittag mit guten Gesprächen", freute sich Annette Flaig vom Gemeindeteam, die einmal mehr von der liebevollen und freundlichen Art von Pater Jose begeistert war. Im Fischbacher Pfarrhaus war deutlich zu spüren, dass für den Pater sein Beruf als Pfarrer im wahrsten Sinne Berufung ist.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.