Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Werbeagentur investiert in Neubau

Von
So soll seine neue Werbeagentur aussehen. Meik Gildner zieht im November mit acht Mitarbeitern von der Gerberstraße in der Villinger Innenstadt ins Gewerbegebiet "Vorderer Eckweg" um. Foto: Heinig Foto: Schwarzwälder-Bote

Im November soll es soweit sein: Dann zieht Meik Gildner mit seiner gleichnamigen Werbeagentur aus der Gerberstraße in einen Neubau an der Ecke Marie-Curie-Straße/Eckweg im Gewerbegebiet Vorderer Eckweg.

VS-Villingen. Nach fast zwölf Jahren aus der Innenstadt herauszugehen, fällt dem Mediengestalter zwar schwer, doch da er sich mit inzwischen acht Mitarbeitern räumlich vergrößern muss, innerhalb der Stadtmauer aber kein Standort mit ausreichend vielen Parkplätzen für Kunden und Mitarbeiter zu finden war, entstand die Idee zu einem Neubau außerhalb der Stadtmauern.

Die bisher 140 Quadratmeter werden verdoppelt, Platz genug für die Einrichtung eines Videoschnittraumes, Besprechungs- und Sozialräumen sowie bis Jahresende zwei weitere Mitarbeiter. 2005 gründete Gildner seine eigene Werbeagentur und wurde vom Angestellten zum Selbstständigen. Angefangen hat er als Einmann-Betrieb im eigenen Wohnzimmer. Ein knappes Jahr später zog er in eine Bürogemeinschaft in der Gerberstraße 72, in der er in den vergangenen Jahren "gesund gewachsen" sei, wie er sagt. Heute beschäftigt Gildner eigene Texter, Grafiker und Programmierer. Zu seinen Kunden gehören im Umkreis von rund 50 Kilometern der kleine Handwerksbetrieb, aber auch das Unternehmen mit 500 Mitarbeitern, außerdem Kommunen und Institutionen. Das Zähringer Narrentreffen hat er werblich begleitet, ebenso die "Lange Tafel". Für Vereine tritt er immer wieder als Sponsor auf, nicht nur für die Hexenzunft, der er als Zunftmeister vorsitzt.

"Ich will der Region gerecht werden", hat Gildner ein glasklares Geschäftskonzept im Kopf. Mit dem Neubau will er daher auch die Strategie des gesunden Wachstums fortführen. Das seit einigen Jahren zu ihm gehörende "Genussatelier" im Gebäude seines künftigen Nachbarn, dem Planungsbüro von Wolfgang Bliestle, wechselt die Straßenseite. Hier bietet Gildner Erlebnisseminare und Teambuilding-Maßnahmen für Firmen und Privatleute an, Veranstaltungen bei denen getagt, aber auch gemeinsam gekocht und genossen wird. Zuletzt führte der Daimler-Konzern aus Sindelfingen eine zweitägige Veranstaltung für seine Mitarbei ter durch. Unter das neue Dach zieht auch der Fotograf Jens Hagen. Er mietet eine Fotohalle, in der er sein Studio sowie ein Mietstudio einrichtet.

Beim Neubau legt Gildner Wert auf Nachhaltigkeit. Das KfW-40-Gebäude in Holzständerbauweise wird ohne fossile Brennstoffe beheizt und Platz für einen weiteren Mieter bieten. Der Umzug ist für November geplant, "und im Frühjahr wird die Einweihung gefeiert", sagt Gildner.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.