Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Wenn der Enkel mit dem Opa rockt

Von
Begeisterten am Samstag 1200 Gäste querbeet durchs Altersspektrum in der Neuen Tonhalle: die Papi’s Pumpels aus Stockach mit ihrem Schlager-Sound der 70er Jahre. Fotos: Trenkle Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Wolfgang Trenkle

VS-Villingen. "Bei uns rockt der Enkel mit der Oma", sagt die Stockacher Schlagerband Papi’s Pumpels über sich selbst.

Und tatsächlich: Querbeet durch alle Altersschichten ging es musikalisch am Samstagabend stundenlang in der Neuen Tonhalle kräftig ab. Ein ganz anderer Aspekt brachte mindestens noch einmal so viel Stimmung in den vollbesetzten Saal: Die Einnahmen der 1200 Besucher und 28 Sponsoren, meist Firmen aus der Doppelstadt, sorgten für Spenden in Höhe von 6000 Euro, welche jeweils zur Hälfte an die Initiative "Wir helfen Kindern" und die Pro Kids-Stiftung von Joachim Spitz gingen. Ideengeber und Organisator der großen Benefizveranstaltung war Frank Bauch. Er ist Niederlassungsleiter in Villingen-Schwenningen des zwischen Frankfurt und Konstanz tätigen Elektrogroßhandels Alexander Bürkle GmbH & Co. KG mit Sitz in Freiburg. Der von diesem gegründete gemeinnützige Verein "Wir helfen Kindern" spendete auch schon mehrfach an Fördereinrichtungen für Kinder- und Jugendliche in der Doppelstadt.

"Als ich im Sommer vor einem Jahr die Papi’s Pumpels live gehört habe, war für mich klar, dass man mit ihnen eine solche Benefizveranstaltung machen könnte", so Frank Bauch, "die müssen 2014 nach Villingen." Seither ist der ehrenamtliche Botschafter des Fördervereins am Planen und Organisieren. "Für solch einen Betrag bin ich heute sehr gerne den verregneten Weg nach Villingen hochgefahren", so Christine Schmidt-Brauch von der Freiburger Geschäftsstelle "Wir helfen Kindern" bei der Spendenübergabe auf der Bühne.

Auch Joachim Spitz war glücklich über die Zuwendung für die von ihm gegründete Pro Kids-Stiftung mit Sitz in Schwenningen. 2010 von der damaligen Bundesfamilienministerin Kristina Schröder persönlich mit Stiftungsurkunde beglückwünscht, hat die Stiftung mit Spitz als Vorsitzendem inzwischen viele Projekte in der Region unterstützt oder initiiert. Eines der bekanntesten ist der ProKids-Treff und die Babyklappe in Schwenningen.

Egal ob Roberto Blancos "Ein bisschen Spaß muss sein" oder Katja Ebsteins "Wunder gibt es immer wieder": Die Papi’s Pumpels rockten, oder besser: "schlagerten" die 1200 Gäste in der Halle mit Schmalzlocken und Glitzerhemd im Retrostyle stundenlang durch die Nacht. Kaum ein Hit aus den 70ern wurde nicht gespielt. Vor allem die Älteren im begeisterten Publikum kannten jede Zeile.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.