Die neuen Pächter der Reitanlage des RFV Schwenningen am Bauchenberg, Max Srdanov und Stephanie Städter Foto: Müller Foto: Schwarzwälder Bote

Verein: Neue Pächter stellen sich vor

VS-Schwenningen (rom). Das Pächterkarussell beim Reit- und Fahrverein (RFV) Schwenningen dreht sich weiter. Gab es erst im Mai 2017 eine neue Pächterin der Reitanlage am Bauchenberg, so ist diese Ära schon wieder Geschichte. Dennoch wurde mit Stephanie Städter und ihrem Partner Max Srdanov schon Ersatz gefunden.

Erster Auftritt der beiden ist am kommenden Sonntag beim Weihnachtsreiten des RFV. Seit Anfang November bereits bewirtschaften sie den Reitstall. Zuletzt waren die 30-Jährige Stephanie Städter und ihr 23-jähriger Partner Max Srdanov in Düsseldorf angestellt, "doch wir wollten schon immer eine eigene Anlage betreiben", betonten die Pferdewirte der klassischen Reitlehre. Kennengelernt haben sie sich bei der Abschlussprüfung ihrer Ausbildung in Warendorf. Sie wollen ihrem Klientel vielfältige Möglichkeiten in den Bereichen Dressur, Springen und ambitioniertem Freizeitreiten bieten. Schwerpunkte ihrer Arbeit werden Dressur- und Springunterricht, Anreiten junger Pferde und natürlich Reitunterricht für unterschiedliche Leistungs- und Altersklassen sein. "Von der Longe bis zur schweren Klasse bilden wir aus", erklären sie.

Schon am kommenden Sonntag haben Interessierte die Möglichkeit, das neue Pächterpaar kennenzulernen. Denn ab 15 Uhr findet das traditionelle Weihnachtsreiten statt. Neben Vorführungen der Reitschüler und Aktiven sowie der Vorstellung der neuen Pächter, ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Für die musikalische Umrahmung sorgt der Liederkranz Weilersbach.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: