Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Wasserschaden: Land unter im City Rondell

Von
Teile des City Rondells standen unter Wasser. Foto: Fabian Riesterer

VS-Schwenningen - Ein technischer Defekt einer Leitung an der Sprinkleranlage im City Rondell hat am Mittwochvormittag gegen 9.45 Uhr zu einem Einsatz der Feuerwehr geführt.

"Zuerst hab’ ich nur ein Plätschern gehört, das ich irgendwie nicht zuordnen konnte", erinnert sich eine Mitarbeiterin von Heldmann’s Apotheke, die den Vorfall am Mittwochvormittag unmittelbar erlebt hat. "Plötzlich war ein Riesenkrach und ein regelrechter Wasserfall ist von der Decke herunter gekommen." Voller Angst seien sie und ihre Kollegen aus den Geschäftsräumen gerannt. Auch die Frau, die in der Filiale des benachbarten "Sternenbäck" arbeitete, beschreibt, sie habe den Ort fluchtartig verlassen müssen.

Gegen 9.45 Uhr löste die Brandmeldeanlage des Einkaufszentrums in der Muslen aus. Die Feuerwehr rückte mit 22 Mann und einem Löschzug aus – doch zu Löschen gab es nichts: "Eine Leitung der Sprinkleranlage ist kaputt", erklärte Einsatzleiter und Abteilungskommandant der Schwenninger Feuerwehr, Christian Krause, vor Ort. Durch den Druckabfall sei der Alarm ausgelöst worden. Was der Grund für den Defekt ist, konnte Krause am Mittwoch nicht einschätzen: "Die Anlage steht ständig unter Druck. Ob es eine Schraube war oder ein Bruch, das werden die Gutachter der Fachfirma herausfinden."

Binnen Minuten stand alles unter Wasser

Der Sturzbach aus der Decke sorgte laut Zeugenaussagen dafür, dass der Bereich um die Apotheke herum binnen Minuten unter Wasser stand. Als es austrat, lösten sich zudem Teile der Deckenverkleidung. Auch das Untergeschoss und die Zwischenwände seien von Wassereinfluss betroffen, erklärt Krause. "Nun müssen wir schauen, wie wir das Wasser da rauskriegen und die Leute unterstützen können", gab dieser am Vormittag das Ziel vor. Bis 13 Uhr blieb die Wehr mit elf Einsatzkräften und vier Wassersaugern vor Ort, um "das Gröbste an Wasser aufzunehmen". Dann übernahmen die inzwischen eingetroffenen Reinigungsfirmen.

Kurz darauf konnten auch die Apotheke und die Bäckerei das Kundengeschäft wieder aufnehmen. "Wir hatten Glück, dass das Wasser nicht so weit gespritzt ist", erklärt die Mitarbeiterin von Sternenbäck. Ihre Ware sei zum Glück nicht beschädigt worden. Das kann Igor Kanevskiy, Geschäftsführer der Heldmann’s Apotheke, nicht behaupten: "Sachschaden ist genug entstanden, auch wenn ich die Höhe jetzt noch nicht genau abschätzen kann", erklärt er. Auch seine Mitarbeiterin ist sicher: "Es ist viel Ware kaputt gegangen."

Die Hausverwaltung hat laut Krause unmittelbar den Betreiber der Sprinkleranlage verständigt. Der Leiter des City Rondells, Rudolf Haselbach, erklärte am Mittwochabend, die weiteren Gespräche mit Gutachtern oder erwähnter Firma übernehme die Zentrale in Düsseldorf. Was den akuten Fall betreffe, sei alles wieder in ruhigen Gewässern. "Wir haben alles im Griff", bekräftigte Haselbach.

Fotostrecke
Artikel bewerten
27
loading
 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading