Guggenmusik: Mitglieder von Hättä Lila schaffen Pendant en miniature / Kurzfilm setzt Werk in Szene

"D’Fasnet hät doch scho weng a Loch" stellen die Guggenmusiker von Hättä Lila fest. Auch wenn die Weihnachtsbäume in Villingen-Schwenningen nun den Narren als Fasnetsbäume dienen, konnte das Baumschmücken unter Corona-Auflagen nur kurzzeitig die Stimmung bei den Villinger Guggenmusikern heben.

VS-Villingen. Das diesjährige Motto "Fasnet im Herzen" macht so kurz vor den Hohen Tagen alle ein wenig schwermütig. Normalerweise wäre der Umzugswagen für die Saison 2021 um diese Zeit schon herausgeputzt, gestrichen, mit Getränken ausgestattet und fahrtüchtig.

In diesem Jahr ist alles etwas anders. Gemeinsam versucht man natürlich trotzdem in What’s App-Gruppen, per E-Mail oder auf Facebook und Instagram das Beste daraus zu machen – aber es ist doch nicht das Gleiche. 2021 gibt es keine großen Fasnachtsbälle, kein großes VSU-Konzert mit der Guggenmusik Krawazi-Ramblers und der Guggenmusik der Villinger Fazenedle, keine Umzüge. Was im großen Rahmen nicht geht, geht aber vielleicht doch "im Kleinen", dachten sich Wagenbauleiter Matthias Jäger und die Vorsitzenden Frank Schnee und Daniela Jäger. Wenn man schon nicht in der Halle der Katzenmusik den Umzugswagen herrichten kann, dann eben im Hobby-Keller und im Miniatur-Format. So werkelten Matthias und Daniela Jäger, als ein Haushalt Corona-konform, am Umzugswagen 2021 – im Format 1:14,5. Hilfe gab es auch von Vereinsmitgliedern und Bekannten, die mit dem 3D-Drucker klitzekleine Doppelgänger der aktiven Mitglieder herstellten. Aufwändig, liebevoll und von Hand bemalt entstand so ein Miniatur-Pendant zum Hättä Lila-Umzugswagen und zumindest ein klitzekleiner Höhepunkt in der trüben Saison 2021.

Um im Keller einzustauben, ist das Ergebnis viel zu schön, da waren sich schnell alle einig, und das beweist auch der Film zur Ausstellung "Umzug im Puppenformat" im Franziskanermuseum. Ins Boot geholt wurden daher auch ­Andreas Duffner, seit 17 ­Jahren musikalischer Leiter, und Marc Hensel, der "Hättä Lila- Filmemacher", der bereits den Jubiläumsfilm zum 30-jährigen Bestehen drehte. Gemeinsam wird derzeit, so gut es unter den aktuellen Bedingungen geht, die Geschichte der "Fasnet im Herzen 2021" filmisch und musikalisch unterlegt aufbereitet – aus dem Motto "Brauchtum en miniature" wurde kurzerhand "Guggenmusik en miniature". Am Fasnetsmentig soll der kurze Film der ­Ausnahme-Fasnet, in der Hauptrolle Hättä Lila im Kleinformat, dann bei YouTube, ­Facebook und Instagram ­online gehen.

Weitere Informationen, auch für Interessenten, die in der Zukunft mit-musizieren möchten, gibt es im Internet unter www.haettae-lila.de.