Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Von Experimenten bis France-Mobil

Von
Matthias aus der 5a erklärt den Besuchern des Lernfestes, wie an der Goldenbühlschule gelernt wird. Foto: Heinig Foto: Schwarzwälder Bote

Ab Klasse fünf die Goldenbühl-Gemeinschaftsschule besuchen – nicht nur Viertklässlern, die ohnehin schon hier zur Schule gehen, sondern auch Schüler anderer Grundschulen ziehen das in Betracht und besuchten das Lernfest am Freitagnachmittag.

VS-Villingen. Dass Schule Spaß macht, spannend ist und zur Selbstständigkeit anhält, das wurde an den vielen, hauptsächlich von Schülern betreuten Stationen klar. In einem Klassenzimmer konnte man sich im Bereich Naturwissenschaft und Technik mit Experimenten oder dem Bau von Spielgeräten selbst versuchen, in einem anderen war das "France Mobil" zu Gast und brachte die französische Sprache nahe – unter anderem beim Crêpes- und Quiche­backen. Besonders umringt waren die Schüler, denen man beim Lernen und Arbeiten über die Schulter schauen konnte. Nicht Mathe und Deutsch stehen in der Gemeinschaftsschule auf dem Stundenplan, sondern "iL" – individuelles Lernen. Im Hausaufgabenheft werden die Aufgaben notiert, abgehakt, wenn erledigt und mit einem von vier zur Wahl stehenden Emojis versehen, je nachdem wie schwer das fiel.

Auch die Lehrkräfte standen Rede und Antwort. Dominique Lang ist Mitglied des Schulleiterteams und einer von drei Gymnasiallehrern der Schule. Schüler der Gemeinschaftsschule können sich in der Mitte von Klasse neun entscheiden, ob sie in Klasse zehn auf dem E-Niveau, dem gymnasialen, unterrichtet werden, um danach mit der Versetzung in Klasse elf nahtlos auf ein allgemeinbildendes oder berufliches Gymnasium zu wechseln.

Lang weiß, dass die meisten der aktuellen Neuner für das nächste Schuljahr indes eher den Realschulabschluss anstreben. Mit diesem in der Tasche ist der Übergang auf ein berufliches Gymnasium möglich, jedoch von einem vorgegebenen Notendurchschnitt abhängig. An der Goldenbühlschule, sagt Lang, gebe es derzeit keine Oberstufe.

Auslagerung unklar

Die Schule ist momentan von Bauarbeiten im Außenbereich gezeichnet, die aber, so sagt Schulleiterin Jane Heinichen, bis Ostern abgeschlossen sein sollen. Danach geht es innen weiter. Das Hauptgebäude wird – bei laufendem Betrieb – ausgebeint, neue und mehr Klassenzimmer sollen entstehen. Wohin die betroffenen Klassen in dieser Zeit ausgelagert werden, sei noch offen, so Heinichen.

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading