Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Von Bibern bis zu Holzerntetechnik

Von
Experten unter sich: Das städtische Forstamt hatte die Arbeitsgemeinschaft Stadtwald Süd zu Besuch, um sich mit den Kollegen über Fachthemen auszutauschen. Foto: Stadt VS Foto: Schwarzwälder Bote

VS-Villingen. Die Arbeitsgemeinschaft Stadtwald Süd war zu Gast im städtischen Forstamt in der Villinger Waldstraße.

Die knapp 20 Teilnehmer größerer Forstbetriebe aus Süddeutschland – aus München, Augsburg, Ingolstadt, Landsberg/Lech, Stuttgart, Freiburg, Löffingen, Karlsruhe, Heidelberg und Heilbronn– kehrten nach einer Exkursion in den Stadtwald in den Breitbrunnen ein. Bei der jährlichen Arbeitstagung ging es um die Forstreform Baden-Württemberg, Ökosystemdienstleistungen, Ökopunkte, moderne Holzerntetechnik, Bibermanagement und waldorientierte Jagdbewirtschaftung. Auch Oberbürgermeister Jürgen Roth hieß die Gruppe im Alten Rathaus Villingen willkommen.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.