Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Vermisste Chanel: Tierschützer wollen helfen

Von
Hund Chanel bleibt verschwunden - Tierschützer wollen bei der Suche helfen. (Symbolbild) Foto: dpa

Villingen-Schwenningen - Drei Tage sind seit dem Horror-Unfall im Parkhaus der Klinik von Villingen-Schwenningen vergangen - und noch immer ist Chanel verschwunden. Nun schalten sich Tierschützer ein und bieten ihre Hilfe bei der Suche nach dem kleinen schwarzen Hund an.

Chanel war völlig verschreckt weggelaufen, nachdem der Wagen ihrer Besitzer am Sonntag die Betonbrüstung des Parkhauses durchbrochen hatte und sieben Meter in die Tiefe gestürzt war. Chanels Frauchen hatte Brems- und Gaspedal verwechselt. Die 38-Jährige und ihr Ehemann blieben wie durch ein Wunder unverletzt. Doch von Chanel fehlt seitdem jede Spur, wie ein Pressesprecher des Polizeipräsidiums Tuttlingen am Mittwochnachmittag bestätigt.

In den Sozialen Medien nehmen User regen Anteil am Schicksal des Hundes. Und auch die Betreiber der Facebook-Seite "Wo ist mein Hund?" schalten sich ein. "Wir nehmen uns der Sache an. Wir sind zwar sehr weit weg aber der Hund braucht dringend Hilfe!", postet Sonja Scheurer von "Wo ist mein Hund?" unter einem Artikel des Schwarzwälder Boten. Die Tierschützerin bittet, Sichtungen umgehend zu melden: "Bitte, falls jemand den Hund gesehen hat, bitte unbedingt uns direkt weitermelden...! Gerne auch vergangene Sichtungen damit wir evtl. bereits gezielt Futterstellen einrichten können."

Die eigentlich im Raum Horb aktiven Tierschützer betreiben ihre Seite ehrenamtlich. Sie sind unter der Notfallnummer 0151/56268777 rund um die Uhr erreichbar.

Im Suchen - und Finden - vemisster Tiere haben Sonja Scheurer und ihre Mitstreiter viel Erfahrung. Zuletzt halfen sie bei der Suche nach dem in einer stürmischen Nacht von seiner Koppel bei Sulz verschwundenen Wallach Tarik - mit tragischem Ende. Das Pferd wurde Tage später ertrunken im Neckar gefunden.

Bleibt zu hoffen, dass Chanel ein ähnliches Schicksal erspart bleibt und der Hund bald wohlbehalten zu seiner Familie zurückkehren kann.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.