Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Über 250 Teilnehmer bei Anti-Corona-Kundgebung

Von
Menschen verschiedener Couleur zeigten sich bei der Kundgebung. Einer von ihnen gab sich als Anhänger von "QAnon", einem rechtsextremistisches Netzwerk von Verschwörungstheoretikern, aus. Foto: Marc Eich

Villingen-Schwenningen - Rund 250 bis 300 Teilnehmer kamen am Samstagnachmittag zu einer Kundgebung gegen die Einschränkungen durch die Corona-Verordnung in der Villinger Innenstadt zusammen.

Eingeladen wurde von den "Querdenker Schwarzwald-Baar-Kreis" zur "Friedensversammlung für unsere Grundrechte, Freiheit und Selbstbestimmung". Die Versammlungsführerin betont dabei, dass man eine unpolitische und überparteiliche Gruppierung sei.

Den Versammlungsteilnehmern und Rednern verschiedener Couleur war es ein Anliegen, das angebliche Aushebeln der Grundrechte zu kritisieren und für Meinungsfreiheit einzustehen. Gleichzeitig würde die Pandemie nicht die Folgen des Lockdowns rechtfertigen. Auch zur angeblichen Impfpflicht und des Tragens der Mund-und-Nasen-Masken äußerte man sich in diesem Zusammenhang kritisch. Es wurde hinterfragt, ob die Maßnahmen wirklich zum Schutz der Bevölkerungen dienen würden.

Siehe auch: Heftige Kontroversen nach Kundgebung

Ein Teilnehmer zeigte sich dabei auch als Anhänger von "QAnon", einem rechtsextremistisches Netzwerk von Verschwörungstheoretikern. Beendet wurde die Kundgebung mit der Nationalhymne, die aufgrund der derzeitigen Einschränkungen zur Verhinderung der Ansteckung jedoch von den Teilnehmern nicht mitgesungen werden durfte.

Die Polizei war mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort, da auch Anhänger des Offenen Antifaschistischen Treffens und aus der Pegida-Gruppierung angekündigt und auch vor Ort waren. Die Kundgebung verlief jedoch ohne Zwischenfälle. Allerdings kontrollierte die Polizei nach Auflösung der Versammlung einzelne Gruppen, die sich nicht an die Kontaktbeschränkungen und die Corona-Verordnung hielten.

Livevideo über unsere Facebookseite Schwarzwälder Bote Villingen-Schwenningen:

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

20

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.