Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Theater von und für Jugendliche

Von
Freuen sich über fast eine Woche, in der das People’s Theater an verschiedenen Schulen im Kreis auftritt (von links): Dieter Petrolli vom Lions Club, vom People’s Theater Stefanie Donig, Anick Post, Jean-Luc Bakonaleu. Ahmet Oztas und Nathalie Straßer. Des weiteren Klaus Knöpfle (Organisation Respect Yourself), Hannes Bürner (Lions Club) und die Projektkoordinatorin Astrid Gauggel. Foto: Strohmeier Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Wilfried Strohmeier

Schwarzwald-Baar-Kreis. Insgesamt hat das Peoples Theater im Rahmen von Respect Yourself 17 Auftritte im Kreis. 50 Prozent der Kosten übernehmen der Lions Club Villingen sowie der in Schwenningen und die Freizeitwerkstatt, die ebenfalls ein Ableger der beiden Lions Clubs ist. Ein weiterer Sponsor ist die Sparkasse Schwarzwald-Baar.

Insgesamt sind für die jungen Schauspieler 17 Auftritten an den Schulen im Schwarzwald-Baar-Kreis geplant. Es ist ein Theater von Jugendlichen für Jugendliche. Sie sind in dieser Woche an den Schulen in Furtwangen, Villingen-Schwenningen, Bad Dürrheim, Triberg und St. Georgen.

Im Mittelpunkt steht das Thema Respekt. Die jungen Akteure spielen ein Stück zu dem Thema an, mitten drin brechen sie ab. Der Staffelstab geht an die Schüler. Im Mittelpunkt stehen dann die Fragen: Wie hättest du reagiert? Was ist passiert? Wie fühlen sich die Personen? Was sind die Hintergründe? Die Meinungen der Schüler werden nicht bewertet, aber einige können ihren Vorschlag selbst durchspielen. Anschließend wird besprochen, wie sinnvoll der Vorschlag ist.

Ziel ist es, dass die Jugendlichen selbst auf eine gute Lösung kommen und auch selbst erfahren, was keine gute Reaktion ist. Es gibt doch einige Regeln, die zu beachten sind während des Theaterspieles: Die Schüler müssen leise sein, zuhören, respektvoll sowie offen und ehrlich ihre Meinung sagen.

Für die Bad Dürrheimer Schulsozialarbeiterin Astrid Gauggel, die dieses Projekt koordiniert, liegen die Vorteile klar auf der Hand. Die Schauspieler des Peoples Theater sind alle selbst relativ jung. So begegnen sich diese und die Schüler auf Augenhöhe. Dies sei etwas ganz anderes, als wenn ein Lehrer im Unterricht versucht, die Materie zu vermitteln. Froh zeigt sie sich darüber, für die Auftritte des Peoples Theater Sponsoren gefunden zu haben, über die man die Auftritte finanzieren kann.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.