Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Tennis ist wieder in

Von
Ingrid Ummenhoffer (von links) konnte von Magdalena Schlichthaerle, Hubert Beha, Carmen Beha und Elisabeth Wehmeyer, die allesamt in ihren Ämtern bestätigt wurden, für 25-jährige Vereinstreue ausgezeichnet werden. Foto: Weiß Foto: Schwarzwälder Bote

In Obereschach ist das Spiel mit der gelben Filzkugel wieder in. Entgegen dem allgemeinen Trend steigen hier die Mitgliederzahlen.

VS-Obereschach. Völlig entspannt kann der Tennis-Club in das neue Vereinsjahr gehen, zumal nach einem erfolgreichen Jahr wieder genügend Spieler für die kommende Runde zur Verfügung stehen und der Verein schuldenfrei auf einem soliden finanziellen Sockel fußt. Selbst im Jugendbereich, wo der Zulauf in den letzten Jahren stagnierte, hat eine Trendwende eingesetzt.

Somit konnte der Vorstand beruhigt vor die Mitgliederversammlung im Gasthaus Schweizerhof treten. Allerdings hatte auch hier die Grippewelle zugeschlagen, sodass sich die Entschuldigungen mit der Anwesenheitsliste beinahe die Waage hielten. So blieb der Vorsitzenden Magdalena Schlichthaerle nur noch übrig, allen für die großartige Unterstützung zu danken. Wie Kassiererin Carmen Beha aber auch betonte, benötigt der Verein genügend Rücklagen, da für die kommenden Jahre die Sanierung von zwei Plätzen ansteht.

Nach dem Bericht von Sportwartin Elisabeth Wehmeyer nahm der Verein mit sechs Mannschaften sehr erfolgreich an den Meisterschaftsspielen teil, wobei beide Damenmannschaften jeweils den zweiten Tabellenplatz belegten, während bei den Herrenmannschaften zwei Aufstiege gefeiert wurden. Aber auch sein Konzept für eine erfolgreiche Jugendarbeit trägt bereits Früchte, wie Jugendwart Hubert Beha zu berichten wusste. So hat er nach einem erfolgreichen Familiennachmittag im letzten Sommer ständig zwischen 14 und 16 Kinder an zwei Tagen in der Woche im Training.

Zügig gingen die Wahlen vonstatten, obwohl das Amt eines stellvertretenden Vorsitzenden abermals vakant blieb. So wurde Magdalena Schlichthaerle, seit 2008 Vorsitzende des Vereins, für weitere zwei Jahre einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Ebenso erging es Carmen Beha als Kassiererin, Chiara Nolle als Schriftführerin, Hubert Beha als Jugendwart, Elisabeth Wehmeyer als Sportwartin, Klaus Zimmermann als Platzwart, Stefan Kulstrunk als Beirat, sowie Monika Hassmann und Franka Nolle als Kassenprüferinnen.

Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Achim Engesser, Ingrid Ummenhoffer und Benjamin Heil ausgezeichnet, während sich der stellvertretende Ortsvorsteher Kurt Weiß beim Verein für sein Mitwirken in der Vereinsgemeinschaft und die gute Jugendarbeit bedankte.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading