Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Stummfilm fasziniert Schüler

Von
In einem Pilotprojekt haben Schüler sich im Guckloch-Kino mit 125 Jahren Filmgeschichte beschäftigt. Akkordeonisten der Musikakademie Villingen-Schwenningen spielten dabei live zu Stummfilmausschnitten. Foto: Guckloch-Kino Foto: Schwarzwälder Bote

Villingen-Schwenningen. In einem gemeinsamen Pilotprojekt des Kommunalen Kinos Guckloch und der Musikakademie Villingen-Schwenningen haben sich Schüler der Villinger Südstadtschule in den vergangenen Wochen mit 125 Jahren Kino- und Filmgeschichte beschäftigt.

Das Projekt war eingebettet in das Programm "Kultur macht fit" (Kumfi) des Kulturamts, mit dem Grundschüler mit den Kultureinrichtungen in der Stadt vertraut gemacht werden sollen. Vom ersten Schwarzweiß-Film überhaupt, der 1895 in Paris gezeigt wurde, bis zur Computeranimation heute ging es in vier Veranstaltungen im Guckloch-Kino um Filmgeschichte ganz allgemein, aber auch um Heimat- und Sachkunde. Wo stand der erste "Kinematograph American" in Villingen? Wie sah das Filmprogramm damals aus? Wo gab es früher Kinos in Villingen und Schwenningen? Wie geht das überhaupt technisch, dass sich Menschen und Gegenstände auf der Leinwand bewegen?

Mit Musikbegleitung

Dragan Djokic, Lehrer für Akkordeon an der Musikakademie Villingen-Schwenningen, und sein Schüler Vincent Löbner spielten live die Musikbegleitung zu kurzen Stummfilmen, und machten für die Schüler auch deutlich, welch große Rolle die Musik in einem Film spielt: Wie zum Beispiel verschiedene musikalische Stimmungen ein und dieselbe Szene ganz unterschiedlich auf den Zuschauer wirken lassen. "Wir waren überrascht, wie aufmerksam und interessiert die Viertklässler waren", sagt Klaus Peter Karger, der für das Guckloch-Kino das Projekt entwickelt und betreut hat.

Und für die Schüler waren gerade die Stummfilmausschnitte mit Live-Musik, so die Rückmeldung einer Lehrerin, das Eintauchen in eine Welt, die ihnen bisher völlig verborgen war.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.