Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Stolz auf eigenen Kartoffeln

Von
Jan-Luca, Marvin, Adrian und Lewin von der Klasse 4a der Villinger Steppachschule mit ihrem Eimer Kartoffeln und einer Zucchini. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

VS-Villingen. Die Klasse 4a der Villinger Grundschule im Steppach hat am Montag mit dem Hausmeister Mauch und Schulleiterin Elisabeth Opel die Kartoffeln aus dem Hochbeet im Schulgarten geerntet.

Im Frühjahr wurden die Saatkartoffeln eingesetzt. Über das ganze Schuljahr haben die Kinder die Pflanzen beobachtet. Diese Beobachtungen wurden im Sachunterrichtsheft aufgezeichnet und aufgeschrieben.

Spannender Augenblick

Nun war am Montag der spannende Augenblick der Ernte gekommen. Die Begeisterung der Kinder war riesig, als große und dicke Kartoffeln ausgegraben wurden. Aus den Kartoffeln wird noch diese Woche eine Kartoffelsuppe mit der Klasse zubereitet.

Die Grundschule im Steppach verfügt schon mehrere Jahre über zwei große Hochbeete, die das Kollegium mit dem Hausmeister geplant hat und von diesem gezimmert und aufgestellt wurden. Ziel ist es den Kindern zu zeigen, wo die Lebensmittel herkommen. Des Weiteren sollen sie Verantwortung für die Pflege der Pflanzen im Schulgarten übernehmen. Die gemeinsame Gartenarbeit stärkt auch die sozialen Kompetenzen, teilt die Schule mit.

In diesem Schuljahr wird den und Schülern erstmals eine Outdoor AG angeboten. Hier wird die Gartenarbeit, die Pflege des Insektenhotels, die Befüllung der vielen Futtersäulen für Vögel und Eichhörnchen weiter in Angriff genommen werden. Geplant sind noch ein Reisighaufen als Unterschlupf für Igel und ein Hummelhaus im Frühjahr.

In Feld und Wald

Des Weiteren ist vorgesehen, Feld, Wiesen und Wald im Jahreslauf näher kennen zu lernen. Die Leitperspektive im neuen Bildungsplan "Bildung für nahhaltige Entwicklung" kann mit solchen Projekten zum Teil umgesetzt werden, zeigt die Schule weiter auf.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.