Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Sogar der Postbote singt mit

Von

Villingen-Schwenningen (spr). Zahlreiche Besucher verweilten im Café des Schwarzwald-Baar-Klinikums und staunten, als ein junger Mann mit roter Fliege und modischer Hornbrille anfing, mit sonorer Stimme einen Gospel zu intonieren.

Fragende Blicke, offene Münder, allgemeines Erstaunen: Was ist das denn jetzt? Schon gesellt sich eine Sängerin dazu, klinkt sich in den Gesang der eingängigen Melodie von "Thank you Lord" ein. Das Klappern verstummt, schnell werden die ersten Handys gezückt, denn immer mehr Sänger stimmen in den Chor ein.

Der nur scheinbar zufällig eintretende Postbote singt mit, und als schließlich die Geigerin Julia Amirova auf dem Tisch stehend die mittlerweile in Chorstärke schmetternden Sänger begleitet, wurde den Café-Besuchern allmählich klar: Hier läuft gerade ein so genannter Flash-Mob.

Der Begriff Flash-Mob bezeichnet laut Wikipedia einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen oder halböffentlichen Plätzen. Flashmobs gelten als spezielle Ausprägungsformen der virtuellen Gesellschaft, die Medien wie Mobiltelefone und Internet benutzt, um kollektive direkte Aktionen zu organisieren. Initiator war in diesem Fall Serhan Sidan, Chef der hiesigen Agentur Mattomedia. Hintergrund der Aktion: Der Chorus Mundi, ein Gospelchor, der wöchentlich im Gemeinderaum der Markuskirche in der Heidelberger Straße in Villingen probt, freut sich immer über neue Sänger.

Mit dieser modernen Performance beschreitet der Chorus Mundi eine neue Form der Werbung für den Chorgesang, denn natürlich wurde ein Video von der Aktion gedreht, das bereits auf der Plattform Youtube zu sehen ist und bereits nach wenigen Stunden mehr als 2000 Aufrufe zu verzeichnen hatte und fleißig geteilt wird.

Georg Krachenfels, Geschäftsführer der Mönchweiler Bäckerei, musste nicht lange nachdenken, als er angefragt wurde, die Aktion in der Filiale im Klinikum zu gestatten: "Das ist eine tolle Idee, die alle Beteiligten nachhaltig ins Gespräch bringt." Den Sängern jedenfalls hat es viel Spaß gemacht, etwas Neues auszuprobieren. Und auch das Publikum war begeistert, wie der – wirklich – spontane Applaus am Ende beweist. Das Fazit war positiv. "Wiederholung an anderem Ort nicht ausgeschlossen", sagt Serhan Sidan.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.