Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Sieg steht erst nach Stechen fest

Von
Schach liegt im Trend, wie die ausgesprochen gut besuchte Jugend-Einzelmeisterschaft des Bezirks Schwarzwald in Villingen zeigt. Foto: Preuß Foto: Schwarzwälder Bote

Villingen-Schwenningen (spr). Schach liegt im Trend: Zur Jugendbezirks-Einzelmeisterschaft konnte der ausrichtende Schachclub Villingen-Schwenningen 30 schachbegeisterte Kinder und Jugendliche in der VHS in Villingen begrüßen. Als besonders erfreulich vermerkte Bezirksjugendleiter Thomas Burggraf, dass vier Mädchen teilgenommen haben.

Angesichts der großen Teilnehmerzahl, es spielten sogar Jugendliche aus dem württembergischen Bezirk Alb-Schwarzwald mit, war Burggraf froh, organisatorische Unterstützung von Vertretern weiterer Bezirksvereine aus Neustadt, Donaueschingen und St. Georgen erhalten zu haben. Ungeachtet der hohen Teilnehmerzahl und damit vieler Anwärter auf die Jahrgangstitel, verlief die Meisterschaft sehr fair, nicht ein einziges Mal musste ein Schiedsrichter eingreifen. Viele Eltern ließen es sich nicht nehmen, ihren Kinder während der Matches aus der Ferne zuzuschauen und die Daumen zu drücken.

Nach vielen spannenden Runden standen die Sieger zum Teil erst nach aufregenden Stechen fest. Für die badischen Meisterschaften haben sich folgende Spieler qualifiziert: U8 Jin Chen An (vereins­los), U8 weiblich Emilia Cesar (SC Neustadt); U10 Paul Kleiser (SC Neustadt); U12 Jannik Pelkmann (vereinslos), U12 weiblich Anna Modrow (vereinslos): U14 Semir Ljuca (SC Bräunlingen); U16 Rijad Ljuca (SC Bräunlingen) und U18 Julian Preuß (SC Villingen-Schwenningen).

Während die jüngeren Jahrgänge in Neumühl die Landesmeister ausspielen, tragen die Spieler ab der U14 die Meisterschaften in einem siebenrundigen Turnier vom 2. bis 6. Januar in der Sportschule Schöneck in Karlsruhe-Durlach aus. Dort geht es dann um die Tickets für die ­Deutsche Meisterschaft.

Jugendschach befindet sich seit einigen Jahren wieder im Aufwind, nicht zuletzt, weil Schach die Konzentration fördert und, belegt durch aktuelle Studien, die Leistungen in der Schule oftmals spürbar verbessert.

Der SC Villingen-Schwenningen bietet jeweils freitags ab 17.30 Uhr Jugendtraining in den Räumen der Volkshochschule am Münsterplatz in Villingen an. Interessierte können unverbindlich und auch ohne Anmeldung hereinschnuppern und erste Erfahrungen mit dem komplexen Brettspiel machen.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.