Der Rettungsdienst war bei dem Unfall mit einem Großaufgebot im Einsatz. Foto: Bartler-Team

31-jährige Autofahrerin gerät auf Gegenfahrbahn und kollidiert mit entgegenkommendem Auto. Auch Kinder verletzt.

VS-Schwenningen - Bei einem Frontalzusammenstoß in Schwenningen sind am Samstagnachmittag sieben Menschen verletzt worden.

Eine 31-jährige Autofahrerin war mit ihrem VW Passat gegen 15.30 Uhr in der Dürrheimer Straße in Richtung Kreisverkehr Neckarstraße/Salinenstraße unterwegs. Kurz nach der Einmündung zur Frühlingshalde geriet die 31-Jährige aus noch unbekannter Ursache nach links, überfuhr eine Verkehrsinsel und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Ford Galaxy eines 41-Jährigen.

Rettungsdienst mit Großaufgebot im Einsatz

Die Unfallverursacherin und ihre vier und fünf Jahre alten Kinder wurden durch den Unfall leicht verletzt. Der 41-jährige Ford-Fahrer, seine 36 Jahre alte Beifahrerin und zwei auf dem Rücksitz sitzende drei und vier Jahre alte Kinder wurden leicht verletzt.

Der Rettungsdienst war mit einem Großaufgebot von fünf Rettungswagen und drei Notarzteinsatzfahrzeugen vor Ort. Der Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen beläuft sich auf etwea 20.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: