Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Schwerer Unfall auf Bundesstraße 523

Von
Feuerwehr und Polizei sind im Einsatz. Foto: Bartler-Team

Villingen-Schwenningen - Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Samstag auf der B 523 zwei Menschen schwer verletzt worden.

Rettungskräfte und Polizei im Einsatz

Gegen 12.15 Uhr kam es zwischen den Anschlussstellen Mühlhausen und Schwenningen zum Crash. Eine 31-jährige Skodafahrerin wollte in Richtung der A 81 fahren und dabei im Bereich eines übersichtlichen geraden Streckenabschnittes ein Fahrzeug überholen. Dabei kam ihr ein Auto entgegen. Durch Gegenlenken kam sie mit ihrem Skoda ins Schleudern und kollidierte frontal mit einem Audi SQ5 eines 45-Jährigen.

Durch die heftige Kollision wurde der Motorblock des Skoda aus der Verankerung gerissen.

Der 45-jährige Audifahrer kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Die Fahrerin des Skoda wurde durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung in eine umliegende Klinik verbracht.

Strecke vier Stunden gesperrt

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von rund 20.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme, den Aufräumarbeiten und zur Reinigung der Fahrbahn durch eine Spezialfirma musste die Strecke über den Zeitraum von vier Stunden gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.