Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Schulleiter: Suche offenbar erfolgreich

Von
Reges Interesse herrscht beim Tag der offenen Tür an der Villinger Karl-Bracht-Realschule besonders in den Fachräumen der Naturwissenschaften, wo es spannende Experimente zu erleben gibt. Foto: Heinig Foto: Schwarzwälder Bote

Noch immer ist die Karl-Brachat-Realschule (KBR) ohne Schulleiter. Beim Tag der offenen Tür am späten Freitagnachmittag war es einmal mehr Konrektor Manfred Schmider, der die vielleicht zukünftigen Schüler und deren Eltern über das Bildungshaus an der Villinger Schulgasse informierte.

VS-Villingen. Gewohnt bedeckt hielt man sich auf Nachfragen zur Neubesetzung der seit Herbst 2017 vakanten Stelle der Schulleitung. "Das Bewerbungsverfahren ist abgeschlossen", sagte Schmieder lediglich, woraus sich schließen lässt, dass die ungewöhnlich lange Suche erfolgreich war und es zum Schuljahresbeginn 2019/20 einen neuen Schulleiter geben wird.

Bei Führungen durch die fünf Häuser in drei Gebäudekomplexen direkt an der Stadtmauer, bei Ausstellungen, Präsentationen und Informationen in den Fachräume lernten die Besucher nicht nur die Lehrmittelausstattung kennen und konnten Schüler bei den unterschiedlichsten Aktivitäten beobachten, sie erfuhren auch vom vielfältiges Angebot an freiwilligen Arbeitsgemeinschaften, die für viele häufig den Reiz einer Schule erst ausmachen.

An der KBR mit ihren derzeit 723 Schülern, die in 27 Klassen von 51 Lehrkräften unterrichtet werden, liegt ein pädagogischer Schwerpunkt auf Rechtschreibkursen, die Teilnahme an Sportwettkämpfen auf Kreis- und Landesebene wird in jedem Schuljahr angestrebt, und es besteht eine lebendige Schulpartnerschaft mit einer französischen Schule in Etel.

Mitarbeiten können Schüler bei der schon häufig mit Preisen ausgezeichneten Schülerzeitung "Klingelzeichen", es werden Ausstellungen, Gedenkstätten, Museen, Theateraufführungen, Bibliotheken und Parlamente besucht.

Berufsorientierung

In der Klassenstufe 8 und 9 liegt ein wesentlicher Schwerpunkt auf der Berufsorientierung (BORS), die sich aus Besichtigungen von Betrieben sowie Kurzpraktika ergibt. Groß geschrieben wird an der KBR auch der musische Bereich: der Unter- und der Oberstufenchor, die Band sowie die Tanz-AG gaben einen Eindruck davon.

"Unsere Realschule ist und bleibt eine starke Schule", betonte der Konrektor. Mit dem Abschluss der Mittleren Reife stehen jedem Schüler alle Wege zu einer weitergehenden Qualifizierung offen: der Besuch einer weiterführenden Schule, der Beginn einer Ausbildung oder die Kombination aus beidem.

Wer in Klasse sechs einen Vorkurs in Französisch belegt, kann sich ab Klasse sieben zwischen den Wahlpflichtfächer Französisch, AES (Alltagskultur, Ernährung, Soziales) und Technik sowie einem grundlegenden Niveau mit dem Hauptschulabschluss am Ende von Klasse 9 und dem Mittleren Niveau mit dem Ziel des mittleren Bildungsabschlusses entscheiden.

Die Anmeldetermine für die Einschulung in Klasse 5 an der Karl-Brachat-Realschule sind am Mittwoch, 13. und Donnerstag 14. März, jeweils von 9.30 bis 11 und 14 bis 17.30 Uhr.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading