Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Schreck am Abend: Obereschach ohne Strom

Von
Dichter Qualm dringt aus einer Trafostation am Katzensteig wegen eines Kabelbrandes, als Mitarbeiter der Stadtwerke die Türe öffneten und ein Atemschutztrupp der Obereschacher Teilortswehr den Schwelbrand löschte. Foto: Weiß

VS-Obereschach - In den späten Abendstunden des Freitags war beinahe der gesamte Ortsteil Obereschach ohne Strom. Grund hierfür war ein Kabelbrand in einer Trafostation.

Gegen 22 Uhr wurden Anwohner des Katzensteigs durch Explosionsgeräusche aufgeschreckt. Als sie sich ins Freie begaben, um nach dem Rechten zu sehen, drang ­dicker Qualm aus der Trafostation am Weg.

Der Notruf einer Anwohnerfamilie rief die Obereschacher Feuerwehr auf den Plan, die in kürzester Zeit anrückte, aber nichts ausrichten konnte, da die Trafostation abgeschlossen war. Alsbald waren auch Polizei, Krankenwagen und Feuerwehrabteilungen samt Drehleiter aus Villingen vor Ort.

Nachdem auch Mitarbeiter der Stadtwerke Villingen-Schwenningen (SVS) eingetroffen waren und die Türe öffneten, gelang es einem Atemschutztrupp der Obereschacher Teilortsfeuerwehr zum Brandherd vorzudringen und in kurzer Zeit den Schwelbrand an zwei Kabeln zu löschen.

Nach rund einer Stunde gingen in Obereschach die Lichter samt Fernseher wieder an und die Rettungskräfte konnten wieder abrücken, da auch keine Verletzte zu beklagen waren.

Artikel bewerten
9
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.