Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen El Nene bringt Klänge Kubas auf die Bühne

Von
Mit seiner Band "Son del Nene" heizt der kubanische Sänger Pedro Lugo Martinez zum Abschluss der 30. Auflage des Innenhoffestivals ein. Fotos: Kramer Artists Foto: Schwarzwälder Bote

Das geplante Konzert von "Mayito Rivera & Sons of Cuba" bei der 30. Auflage des Villinger Innenhoffestivals am Samstag, 1. September, fällt aus. Stattdessen tritt die Band "Son del Nene" auf, die ebenfalls aus Kuba stammt.

VS-Villingen. Mayito Rivera und seine Musiker sollten am Mittwoch von Havanna aus nach Deutschland zum Konzert in Villingen fliegen, teilt Richard Hehn vom Festivalteam mit. "Leider wurde der bereits vor Monaten gestellte Visums-Antrag zur Einreise nach Deutschland für die sieben Musiker bis heute nicht genehmigt, so dass die gesamte Band ihre gebuchten Flüge verpassen wird und das Konzert in Villingen sowie die anschließend geplante Europatournee absagen muss", erklärt er die Absage.

Stattdessen tritt die ebenfalls aus Kuba stammende Band "Son del Nene" auftreten. Diese befindet sich bereits in Deutschland und kann ihre Tournee um einen Tag verlängern. "El Nene", mit bürgerlichem Namen Pedro Lugo Martinez, glänzt mit seinem ungemein kraftvollen und melancholischen Gesang. Auf der Bühne wirkt er wie eine jüngere Version des weltberühmten Ibrahim Ferrer vom "Buena Vista Social Club", dem er nicht nur optisch zum Verwechseln ähnlich sieht, sondern mit dem er auch weltweit tourte. Von den alten Herren hat er gelernt, wie man den Son Cubano authentisch singt. Und zwar so überzeugend, dass er mit seiner Gruppe "Los Jovenes del Son" einen Latin Grammy gewonnen hat. Der traditionelle Son entwickelte sich durch die Verschmelzung von afro-kubanischen Trommelrhythmen und der Gitarrenmusik spanischer Farmer, seine Wurzeln reichen bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. Anfang des 20. Jahrhunderts gelangte der Musikstil in die Hauptstadt Havanna und trat dann seinen Siegeszug um die ganze Welt an.

In Wim Wenders Kinofilm "Musica Cubana – The Sons of Buena Vista" spielte El Nene eine der Hauptrollen in den eindrucksvollen, musikalischen Passagen. Mit seiner siebenköpfigen Band "Son del Nene" sorgt er in Europa immer wieder für große Begeisterung. Für alle, die den traditionellen Son Cubano lieben und ein Stück authentisches Kuba erleben wollen, ist das Konzert des Ausnahmesängers ein Muss.

Weitere Informationen: www.kramer-artists.de/son-del-nene/

Reto Burrell rockt den Hof heute, Donnerstag, 30. August. Bei seinen Auftritten in der Scheuer hat er schon zahlreiche Besucher mit seinen Songs begeistert. Nun stellt er seine neue CD "Shampoo Or Gasoline" vor. Auf diesem Album besingt er zum ersten Mal Dinge, die ihn nachdenklich stimmen. Der Musiker aus der Schweiz klingt auf seinem zehnten Studioalbum so rotzig und frech als wäre es sein Debut.

Eine heiße Party steht am Freitag, 31. August, an, wenn beim Auftritt von "Malaka Hostel" fetzige Balkan-Grooves auf knackige Rock’n’Roll-Riffs treffen. Die sechsköpfige Powercombo mit Musikern verschiedenster Herkunft präsentiert mit viel Feuer und Leidenschaft einen Sound, der sich frei von Genre-Klischees bewegt. Von fetten Balkanbeats bis zu elektrisierendem Hippie-Rock ist alles möglich, sogar Swing, der sich in treibenden Ska verwandelt.

Die Konzerte im Innenhof in der Kalkofenstraße 3 in Villingen beginnen um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Ab 19 Uhr hat der Biergarten mit dem türkischem Büfett und der Bar geöffnet. Karten sind an der Abendkasse für 15 Euro, ermäßigt für zwölf Euro, erhältlich. Vorverkaufstellen sind in ­Villingen bei der Sparkasse Schwarzwald-Baar im Service-Zentrum in der Rietstraße 1 und in Morys Hofbuchhandlung in der Rietstraße 28, in Schwenningen bei der ­Sparkasse im Service-Zentrum am Marktplatz und in Donaueschingen bei Morys Hofbuchhandlung in der Karlstraße 55. Ob die Veranstaltungen im Hof oder in der Scheuer sind, ist am Nachmittag im Internet unter www.innenhof-festival.de oder bei Facebook zu erfahren.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.