Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Rap kommt in Mundart daher

Von
Spitzzüngige Kurzgeschichten und persönliche Alltagskrisen erzählt der Rapper Greis aus der Schweiz zum Abschluss des Innenhof-Festivals am Samstag, 3. September. Foto: Janosch Abel Foto: Schwarzwälder-Bote

Schweizer Rap bringt Grégoire Vuilleumier, auch bekannt als Greis, am Samstag, 3. September, zum Abschluss des Innenhof-Festivals auf die Bühne. Der Musiker aus Bern singt und rappt in Schweizer Mundart oder Französisch, manchmal auch in beiden Sprachen.

VS-Villingen. Der 1978 in Lausanne geborene Musiker steht seit 15 Jahren an der Spitze der Schweizer Rap-Szene. Ab 1997 macht er sich durch Auftritte bei Berner Improvisationswettbewerben einen Namen als Rapper und steigert sich von Album zu Album, musikalisch und in den Charts. 2011 veröffentlicht er das Album "Es Geit" mit der Gruppe PVP, und die Online-Compilation "V – Musik zum Wählen", die nur die letzten 30 Tage vor den schweizerischen Parlamentswahlen erhältlich ist, und geht mit dem französischen Rapper Soprano in Deutschland, Österreich und Luxembourg auf Tour.

2012 veröffentlicht er das Album "Me Love", das auf den sechsten Platz in die Schweizer Albumcharts steigt und von einer Tournee im In- und Ausland begleitet wird. Im Februar 2013 erscheint sein erstes komplett französischsprachiges Album "Anatomy", das als Jubiläumsgeschenk zu seiner zehnjährigen Karriere als Sänger unentgeltlich erhältlich ist. Auf die Festivaltour im Sommer folgt eine kleine Clubtour in der französischen Schweiz und in Deutschland im Herbst.

2007, 2008, 2009 und 2012 erhält er den Swiss Hip Hop Music Award als bester Solo-Künstler, 2010 zeichnet MTV ihn mit einem European Music Award als bester Schweizer Künstler aus und nominiert ihn als besten europäischen Act. 2015 platzierte er gleich zwei Alben in der Top 5 der Schweizer Hitparade: Platz 1 für Chlyklass "Wieso immer mir?", auf den vierten Platz kam das Soloalbum "Hünd i parkierte Outos", dessen Lieder er auch beim Auftritt im Innenhof präsentiert.

Das neue Album enthält alle Spezialitäten von Greis: bildliche Geschichten, gesellschaftlicher Zeitgeist und technische Virtuosität. Lyrisch ist das Album auch ein Rückbesinnen auf zwei liebgewonnene Erzählformen: spitzzüngige, in sich abgeschlossene Kurzgeschichten, und das Beschreiben von unspektakulären, persönlichen Alltagskrisen. "Hünd i parkierte Outos" ist eine Geschichtensammlung: kurze Anekdoten über die Selbstzweifel eines Hip-Hop-Dinosauriers, die Verbindung von Lebensgeschichten von Menschen mit demselben Geburtstag, der Bericht aus dem Alltag als Hälfte einer stinknormalen Partnerschaft, eine politische Historie, oder die Träume eines Flüchtlings auf dem Weg nach Lampedusa. Seine gesamte Bandbreite bringt der Hip-Hopper im Innenhof auf die Bühne – Greis, der Bissige. Greis, der Treuseelige. Greis, der Ängstliche. Alle auf Sonntagsfahrt.

Weitere Informationen: www.innenhof-festival.de www.greis.ch

Am vorletzten Abend des 28. Innenhof-Festivals, das der Rock- und der Folk-Club, das Kommunale Kino Guckloch, das Jugend- und Kulturzentrum K3 und der Çaba Kulturverein präsentieren, tritt heute, Freitag, die Band "Extrabreit" auf. Die gestandenen Männer, die den deutschen Pop-Punk erfunden haben, pflegen einen Stil, der inzwi schen genauso klassisch ist wie sie, und begeistern, mit der Mischung aus coolem Textwitz und musikalischen Abenteuern sicher nicht nur alte Fans.

Die Konzerte im Innenhof des Jugendhauses und der Scheuer in der Kalkofenstraße 3 in Villingen beginnen um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Ab 19 Uhr hat auch der Biergarten mit dem türkischen Büfett und der Kaffeebar geöffnet. Bei schlechtem Wetter geht es in die Scheuer.

Karten sind an der Abendkasse für 15 Euro, ermäßigt für zwölf Euro erhältlich. Vorverkaufstellen sind in ­Villingen bei der Sparkasse Schwarzwald-Baar im Service-Zentrum in der Rietstraße 1 und in Morys Hofbuchhandlung in der Rietstraße 28, in Schwenningen bei der ­Sparkasse im Service-Zentrum am Marktplatz und in Donaueschingen bei Morys Hofbuchhandlung in der Karlstraße 55. Kartenreservierungen sind unter E-Mail tickets@innenhof-festival.de möglich. Die Karten werden bis 19.15 Uhr hinterlegt.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading