Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Radfahrer starb an medizinischem Notfall

Von
Der 66-jährige Radfahrer war auf einem Weg leblos aufgefunden worden. (Symbolfoto) Foto: Hans/Pixaby

VS-Villingen - Die Ermittlungen zum tot aufgefundenem Radfahrer sind größtenteils abgeschlossen. Es gab wohl keinen Unfall.

Der 66-jährige Radfahrer, der am vergangenen Freitag zur Mittagszeit auf einem Weg zwischen Nordstetten und der Salzgrube leblos aufgefunden wurde, ist nicht infolge eines Unfalls gestorben. Das haben die polizeilichen Ermittlungen ergeben, wie ein Polizeisprecher auf Anfrage erklärt.

Es wird – auch aufgrund von Vorerkrankungen – davon ausgegangen, dass der Mann wegen eines medizinischen Notfalls starb. Dies unterstreichen auch bei den Beamten getätigte Zeugenaussagen. Die Ermittlungen werden nun zum Abschluss gebracht, ehe die Unterlagen der Staatsanwaltschaft der Form halber übergeben werden.

Artikel bewerten
26
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.