Villingen-Schwenningen. Zwölf Projekte Projekte aus Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland werden als Preisträger im bundesweiten Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2018 geehrt. Darunter auch das Erinnern spricht – Vergessen schweigt des Vereins Pro Stolpersteine Villingen-Schwenningen. Dabei geht es uns um lebendiges Erinnern als Grundlage für eine menschenwürdige Zukunft, in der sich so etwas wie der Wahnsinn des Nationalsozialismus nicht wiederholt. Die Preise sind mit 2000 bis 5000 Euro dotiert.